Live hören
Jetzt läuft: I'm so excited von Pointer Sisters

Dean Lewis – "Be alright"

Dean Lewis

Dean Lewis – "Be alright"

Von Conni Wonigeit

Lange arbeitete der Australier Dean Lewis als Tonmann für andere Bands - bis er vor zwei Jahren mit "Waves" einen ersten echten Hit landen konnte. Seine neue Single "Be alright" war in seiner Heimat schon auf Platz 1 der Charts - jetzt kommt der Song auch zu uns.

Neu auf WDR 2: Dean Lewis - Be alright

WDR 2 Musik | 04.10.2018 | 00:38 Min.

Mit seiner Single "Waves" hat der australische Sänger Dean Lewis vor zwei Jahren einen erfolgreichen Debüthit gelandet. Im nächsten Jahr wird er dann sein erstes Album herausbringen.

Hätte man Dean Lewis vor fünf Jahren gesagt, dass er mit seiner eigenen Musik auf Platz eins der australischen Singlecharts stehen würde, hätte er wahrscheinlich nur ungläubig mit dem Kopf geschüttelt. Damals arbeitete er noch als Tonmann für andere Musiker und stand mit seiner eigenen Musik nur zuhause in seinem Zimmer oder den hochgeladenen Youtube-Videos im Mittelpunkt.

2016 kam dann seine Single "Waves" und veränderte alles. Plötzlich war Dean selbst der Künstler, für den Leute Konzerttickets kauften und dessen Songs im Radio gespielt wurden.

Über 170 Millionen Mal wurde die Single mittlerweile weltweit gestreamt. Doch auch in Europa wurde "Waves" zu einem kleinen Indiehit, den Dean dann im Mai letzten Jahres auf seiner EP "Same kind but different" veröffentlichte.

Im nächsten Jahr soll sein erstes Album erscheinen; zuvor bringt Dean Lewis mit "Be alright" eine weitere Single heraus.

"'Be alright' handelt von verschiedenen Beziehungen, teils meinen und teils von Freunden. Ich habe kleine Stücke der einzelnen Erfahrungen in diesem Song kombiniert. Er handelt von Hoffnung und dem Wissen, dass am Ende alles gut wird, wenn man sich nur mit den richtigen Menschen umgibt“, so Dean Lewis über die Entstehung von "Be alright".

In Australien stand die emotionale Ballade über Beziehungsprobleme schon auf Platz eins der Charts und klettert auch in den internationalen Singlelisten immer weiter nach oben.

Wissen To Go

Dean Lewis hat beim Schauen der Live-DVD von Oasis aus dem Jahr 2005 realisiert, dass er selbst Musiker werden will. Noel Gallagher ist seitdem sein großes Songschreibe-Idol, der ihm indirekt das Songs-Schreiben beigebracht hat

Stand: 19.10.2018, 00:00