Live hören
Jetzt läuft: Love someone von Lukas Graham

Ariana Grande - No Tears Left To Cry

Ariana Grande

Ariana Grande - No Tears Left To Cry

Von Conni Wonigeit

Ein Jahr nach dem Terroranschlag bei ihrem Konzert in Manchester veröffentlicht Ariana Grande mit "No Tears Left To Cry" eine neue Single, die versucht, das Erlebte in Worte zu fassen und gleichzeitig Hoffnung spendet.

Für Konzertbesucher, Musiker und Ariana Grande selbst ist seit dem 22. Mai 2017 nichts mehr so wie es vorher war. Ein islamistischer Terrorist sprengte sich nach dem Konzert in der Manchester Arena in der Zuschauermenge in die Luft, tötete 22 Konzertbesucher und sich selbst und verletzte 139 weitere, zum Teil schwer. Seitdem gelten verschärfte Sicherheitsmaßnahmen bei Konzerten und Besucher und Künstler müssen damit rechnen, dass sich so ein Vorfall durchaus wiederholen kann.

Für Ariana Grande, die damals mitten in ihrer "Dangerous Woman Tour" steckte, ein Schock. Nachdem sie am 4. Juni ein Benefizkonzert in Manchester mit Künstlern wie Robbie Williams, Take That, Miley Cyrus, Coldplay und Katy Perry gegeben hat, zog sie sich für einige Monate komplett aus der Öffentlichkeit zurück. Sie verbrachte ihre Zeit mit Familie und Freunden und versuchte, das Geschehene zu verarbeiten.

Erst Ende letzten Jahres ging sie wieder ins Studio um an neuen Songs zu arbeiten. Zusammen mit dem schwedischen Songschreiber und Produzenten Max Martin ist die Elektro-Pop-Ballade "No tears left to cry" entstanden. Darin verarbeitet Ariana Grande die traumatischen Erlebnisse des Anschlags, die in gleichzeitig eine Art Weckruf ausgelöst haben: "Ich war immer diese süße, singende, sexy tanzende, das sexy Ding eben. Aber jetzt ist es anders. Ich habe eine Message und die kommt tief aus meinem Herzen. Ich habe während ich geschrieben habe, hunderte Male geweint. Hier ist mein blutendes Herz", so Ariana. "No Tears Left To Cry" ist die erste offizielle Single aus dem vierten Studioalbum "Sweetener", das am 17. August erscheinen wird.

Ariana Grande - No Tears Left To Cry

WDR 2 | 20.07.2018 | 00:30 Min.

Wissen to go:

Neben Max Martin hat auch Pharrell Williams an einigen Songs des Albums mitgearbeitet. Laut ihm wird das Album eine völlig neue Ariana Grande zeigen. Da dürfen wir gespannt sein.

Stand: 23.07.2018, 00:00