Live hören
Jetzt läuft: Last night a DJ saved my life von Indeep

Alvaro Soler – La Cintura

Álvaro Soler

Alvaro Soler – La Cintura

Von Oliver Rustemeyer

Wer den Sommerhit abliefert, muss kein One Hit Wonder sein. Das bewies Alvaro Soler mit "Sofia" (2016), dem Nachfolger von "El Mismo Sol" (2015). Nach dem für ihn eher trüben Sommer im vergangenen Jahr (der "Gong Gong Song" floppte), wird dieser mit "La Cintura" wieder sehr heiß.

Dabei weiß der heutige Wahl-Berliner ganz genau, was er macht und wovon er singt. Als Sohn eines deutschen Vaters und einer spanischen Mutter vor 27 Jahren in Barcelona unter dem Namen Alvaro Tauchert Soler auf die Welt gekommen, hat er zumindest halbseitig südeuropäisches Temperament und Rhythmusgefühl. Mit der Familie zog er nach Tokio, gründete an der dortigen Deutschen Schule seine erste Band, kehrte mit 17 nach Barcelona zurück und erreichte als Mitglied von Urban Light das Finale einer spanischen Castingshow.

Solokarriere von Berlin aus

Seine Solokarriere startete er dann vor drei Jahren mit einem Umzug in die Heimat seines Vaters. Von Berlin aus bringt er seitdem der halben Welt iberische Lebensfreude und Körperbeherrschung bei. Und das selbst als vermeintlich hüftsteifer Halbdeutscher. Und genau darum geht's in seinem dritten Sommerhit: um die Hüfte. "Als ich den Song schrieb, dachte ich die ganze Zeit, dass ich "La Cintura", also die Hüfte, noch aus dem Refrain werfen muss, denn das bin ich überhaupt nicht. Ich bin ziemlich groß und ein schlaksiger Typ, absolut kein Tänzer. Dann dachte ich aber: Warum nehme ich nicht eine Unsicherheit von mir – also die Tatsache, dass es echt albern aussieht wenn ich tanze – und schreibe darüber. Wenn ich einfach ehrlich bin, wird es am Ende vielleicht sogar eine Stärke."

Alvaro Soler - La Cintura

WDR 2 Musiktipp | 11.06.2018 | 00:40 Min.

Videoclip mit Toni Garrn

Wie man dann im Videoclip zu "La Cintura" eindrucksvoll sehen kann. Professionelle Tänzerinnen bringen Alvaro Soler den Hüftschwung bei. Mit dabei: das Hamburger Top-Model Toni Garrn. "Ich bin total dankbar", sagt die Ex-Freundin von Leonardo DiCaprio, "dass das zustande gekommen ist, weil ich Latin Music liebe. Ich höre sie den ganzen Tag." Dem Rest der Welt wird's da in diesem Sommer mit "La Cintura" nicht anders gehen. "Mar De Colores", das Album dazu, Alvaro Solers zweites, soll dann im Spätsommer erscheinen, Anfang September.

Wissen to go:

Mit "La Cintura" hat der Sohn von Kinderliedermacher Rolf Zuckowski ("Die Weihnachtsbäckerei") erneut einen Song für Alvaro Soler komponiert. Alexander Zuckowski (43) war beteiligt an Hits wie "80 Millionen" (Max Giesinger), "Ist da jemand" (Adel Tawil), "Durch die schweren Zeiten" oder dem ESC-Sieger "Rise Like A Phoenix" (Conchita Wurst).

NRW-Termine: Konzert am 03.03.2019 in Oberhausen

Stand: 11.06.2018, 00:00

Weitere Themen