Live hören
Jetzt läuft: Born to be yours von Kygo; Imagine Dragons
00.00 - 05.00 Uhr ARD Popnacht

The 1975 - A Brief Inquiry Into Online Relationships

Cover von The 1975 - A Brief Inquiry Into Online Relationships

WDR 2 Musiktipp

The 1975 - A Brief Inquiry Into Online Relationships

In Großbritannien und in den USA gelten The 1975 als DIE Band der Stunde: Ihre Alben dominieren die Charts, die Medien vergehen sich an haltlosen Lobeshymnen und selbst die größten Sportarenen können die Nachfrage kaum stillen. Jetzt – mit seinem dritten Werk – hat das Quartett Deutschland im Visier.

Warum die vier Endzwanziger, die sich Anfang der 2000er im nordenglischen Manchester zusammenfanden, bislang keinen bleibenden Eindruck in der Bundesrepublik hinterlassen haben, darüber kann Matt Healy nur spekulieren. Der 29-jährige Sänger und Gitarrist, der im Königreich von Fish 'n' Chips als neuer Thom Yorke oder Matthew Bellamy gehandelt wird, macht dafür die eher zurückhaltende Live-Präsenz seiner Band auf dem europäischen Festland verantwortlich – aber auch die Tatsache, dass hiesige Medien scheinbar nicht so recht wissen, was sie mit The 1975 anfangen sollen. Die einen halten sie für eine Teenieband, die anderen zeigen sich verwirrt von einem Sound, der in keine Schublade passt.

The 1975 - Sincerity Is Scary

WDR 2 Musik | 30.11.2018 | 00:30 Min.

The 1975 - I Like America & America Likes Me

WDR 2 Musik | 30.11.2018 | 00:32 Min.

Der ultimative Hybrid

Aus gutem Grund: The 1975 sind Kinder der Generation Internet. Sie haben von jeher Musik aller erdenklicher Stilrichtungen gehört, sie wie ein Schwamm in sich aufgesogen und daraus einen Hybrid kreiert, der für vorangegangene Generationen schlichtweg undenkbar gewesen wäre. Einfach, weil sie R&B, Synthie-Pop, Noise-Rock, akustischen Folk, Jazz und selbst Gothic kombinieren. Weil sie keiner Ideologie folgen und keine stilistischen Scheuklappen tragen. Sie proklamieren vielmehr den kompletten Stilbruch - mit Klasse und Können.

The 1975 - Give Yourself A Try

WDR 2 Musik | 30.11.2018 | 00:31 Min.

The 1975 - It's Not Living (If It's Not With You)

WDR 2 Musik | 30.11.2018 | 00:31 Min.

Lyrisches Manifest

So auch auf "A Brief Inquiry Into Online Relationships", das von Magazinen wie "Q" oder "New Musical Express" als "Meilenstein" oder "neues 'OK Computer'" gefeiert wird. Lobeshymnen, die nicht allein auf der innovativen Musik beruhen, sondern auch auf der inhaltlichen Aussage. Die 15 Songs sind nicht einfach eine Reflektion des Zeitgeists, sie gleichen einem Manifest – einer Abrechnung mit der Welt der sozialen Medien, der Fake-News, der unterschwelligen Propaganda und dem Schüren von Angst, Hass und Misstrauen. The 1975 – das verstehen sie als ihre Mission – halten der Gegenwart den Spiegel ins Gesicht, rufen zu mehr Umsicht, Empathie und Zivilcourage auf. Sie nutzen das Medium Popmusik, um Stellung zu beziehen, Kante zu zeigen und eine Botschaft zu verbreiten. Nämlich eine Kehrtwende im allzu sorglosen Umgang mit der digitalen Welt einzuleiten und uns wieder auf unsere analoge, menschliche Seite zu besinnen. Das ist mehr als andere Bands tun. Und das verdient Anerkennung und Respekt.

The 1975 - A Brief Inquiry Into Online Relationships
1.The 1975 - 2018 Version
2.Give Yourself A Try
3.TOOTIMETOOTIMETOOTIME
4.How To Draw / Petrichor
5.Love It If We Made It
6.Be My Mistake
7.Sincerity Is Scary
8.I Like America & America Likes Me
9.The Man Who Married A Robot / Love Theme
10.Inside Your Mind
11.It's Not Living (If It's Not With You)
12.Surrounded By Heads And Bodies
13.Mine
14.I Couldn't Be More In Love
15.I Always Wanna Die (Sometimes)

Stand: 30.11.2018, 00:00