Live hören
Jetzt läuft: Demo (Letzter Tag) von Herbert Grönemeyer

Revolverheld - Zimmer mit Blick

Cover von Revolverheld: Zimmer mit Blick

WDR 2 Musiktipp - 13.04.2018

Revolverheld - Zimmer mit Blick

Von Oliver Rustemeyer

Sie haben es einfach nicht geschafft, eine Pause einzulegen. Mit "Zimmer im Blick" legen Revolverheld ein weiteres Resultat ihres ungebremsten Schaffensdrangs vor. Das neue Album geht mehr in Richtung Pop, als man es der Band in ihren Anfängen zugetraut hätte.

Eigentlich wollten sie sich ja eine Auszeit gönnen. Das letzte Akustikalbum war nach 45 Wochen kaum aus den Charts, dessen Vorgänger hatte sogar 98 Wochen die deutsche Verkaufsliste blockiert. Revolverheld hätten auch nicht unbedingt sofort nachlegen müssen. Und doch waren da plötzlich schon wieder diese vielen Songideen im Kopf. Eine Gegenreaktion auf "MTV Unplugged in drei Akten". Und so verbrauchen die Norddeutschen auf dem fünften Studioalbum "Zimmer mit Blick" deutlich mehr Strom.

Reproduzierbare Emotionen

Sicher, die Ballade "Unsere Geschichte ist erzählt" mit ihren Streichern und Akustikgitarren hätte sich auch gut bei "MTV Unplugged" gemacht. Revolverheld beherrschen gerade in den ruhigeren Momenten das Spiel mit den großen, ergreifenden Gefühlen ("Immer geliebt"). Andere würden sie gern reproduzieren - also die großen Emotionen des Lebens, das Bauchgefühl (das erste Konzert, die erste Party, das erste Date) abspeichern und auf Knopfdruck abrufen. Aus Chromdioxid-Kassettenkinder tanzen sie dabei zu synthetischen Beats in der Vorab-Single "Immer noch fühlen" - oder noch eindeutiger oldschool im verspielten "Ich kann nicht aufhören unser Leben zu lieben".

Frieden und Graben geschlossen

Dabei waren Revolverheld nie weiter entfernt vom ungestümen, teilweise noch alternativ rockenden Debüt, auf dem die jungen Wilden noch lauthals tönten "Wir sind die Generation Rock. (…) Vergiss den Pop-Shit. (…) Versau es nicht mit Casting-Shit und Popstar-Geträller". 13 Jahre später hat Sänger Johannes Strate als TV-Juror seinen Frieden mit Castingshows und die Band den Graben zwischen Rock und Pop geschlossen. Selbst noch im Vergleich zum Studioalbum-Vorgänger haben sich die Gewichte wieder weiter Richtung Pop verschoben, Stromgitarren wurden ein wenig entschärft und der Elektronik mehr zugetraut.

Zimmer frei

An Tagen wie diesen nehmen Revolverheld uns wieder an der Hand auf den Weg, der von "Lass uns gehen" jetzt schnurstracks zu "Du kannst auf mich zählen" führt. Vielleicht sei "'Immer noch fühlen' der tanzbarste Revolverheld-Song aller Zeiten", sagen sie. Mit Sicherheit sei auf jeden Fall "'Zimmer mit Blick' der politischste, den wir je geschrieben haben". Es geht darum, Haltung zu zeigen in einer immer mehr aus den Fugen geratenen Welt, um Nachhaltigkeit und Engagement, um den Verzicht auf Plastikmüll und Wegwerfklamotten, ums Verlassen der Komfortzone. Wie viele ihrem Aufruf folgen, wird sich zeigen. In den kommenden 98 Wochen.

Revolverheld - Zimmer mit Blick
1.Immer noch fühlen
2.Sieben Seelen
3.Das Herz schlägt bis zum Hals
4.Liebe auf Distanz
5.So wie jetzt
6.Ich kann nicht aufhören unser Leben zu lieben
7.Die Stille im Lärm
8.Unsere Geschichte ist erzählt
9.Unsichtbar
10.Du kannst auf mich zählen
11.Immer geliebt
12.Zimmer mit Blick

Stand: 13.04.2018, 00:00