Live hören
Jetzt läuft: Dance monkey von Tones And I

Max Herre - Athen

Cover "Max Herre - Athen"

Max Herre - Athen

Von Oliver Rustemeyer

Weit entfernt vom Berliner "Gleisdreieck", das er zuletzt für Ehefrau Joy Denalane produzierte, hat Max Herre sein viertes Studioalbum verortet. Wie auch schon Vater, Opa und Onkel zuvor zieht es ihn nach Athen. Sein psychedelischer Trip endet aber fast schon auf dem Weg dahin.

Er wollte nach Athen, kam aber nur bis zum Rastplatz in Mazedonien. Davon singt er zumindest zum Auftakt im Titelsong. Zwei Menschen, ein Auto und 200 Kilometer Sprachlosigkeit. Orientierungslos verliert das in die Jahre gekommene Liebespaar sein Ziel aus den Augen, strandet auf dem Seitenstreifen. Alles ist gesagt. Wozu noch streiten?!

Ägäis-Trilogie

Desillusionierend setzt sich die das Album einleitende Ägäis-Trilogie fort. Die "Villa auf der Klippe" bleibt über hindernisreiche Serpentinen unerreicht, die Architektur der Sehnsucht führt auf den Abgrund zu. Und auch "Terminal C" auf dem verlassenen Küstenflughafen im Süden Athens ist eher Endstation als Aufbruchsort.

Max Herre "Athen" - reinhören ins neue Album

Max Herre - Das Wenigste

WDR 2 Musik-Hooks 07.11.2019 00:27 Min. Verfügbar bis 06.11.2020 WDR Online

Innerfamiliäre Sprachlosigkeit

Max Herres neues Album ist ein sehr ehrliches, ernüchterndes, lebenserfahrenes – um den Begriff "erwachsener Rap" zu vermeiden. Es offenbart schonungslos Generationskonflikte und innerfamiliäre Sprachlosigkeit zwischen Vater und Sohn in "Siebzehn" wie in "17. September", bei denen interessanterweise AnnenKantereit ohne May unterstützen (vgl. deren "Oft gefragt").

Deutsche Geschichte

Aus der Familiengeschichte wird in "Dunkles Kapitel" und "Sans Papiers" deutsche Geschichte - und der Zorn, aus dieser nichts gelernt zu haben. Stichworte sind die Flüchtlingskrise, Rassismus und im Speziellen Antisemitismus. Auch die ostdeutsche Geschichte erfährt in der Bearbeitung von "Nachts“ (im Original von der DDR-Band Panta Rhei mit der Stimme von Veronika Fischer) ihre Würdigung.

Angenehm schluffig

Gut, für ein Album sind das natürlich schon sehr viele Baustellen. Umso erstaunlicher, wie es Max Herre gelingt, unterschiedlichste Beklemmungen, bittere Erkenntnisse und teils schmerzhafte Selbsterfahrungen in einem homogenen Grundton zu verbinden. "Athen" klingt trotz aller Schwere wie aus einem Guss, wie im Fluss, angenehm schluffig und unaufgeregt, schwerelos und hypnotisiert. Am Ende kommt Max Herre dann doch noch an – bei Ehefrau Joy Denalane. 20 Jahre nach "Mit dir" liefert das abschließende, lebenserfahrenere, ehrliche und selbstkritische Duett der beiden ("Das Wenigste") noch Hoffnung. Manchmal muss man eben weggehen, um anzukommen.

Max Herre - Athen
TrackTitelname
1.Athen
2.Villa auf der Klippe
3.Terminal C
4.Siebzehn
5.Lass gehen
6.17. September
7.Nachs
8.Diebesgut
9.Dunkles Kapitel
10.Sans Papiers
11.Fälscher
12.Konny Kujau
13.Das Wenigste

Stand: 08.11.2019, 00:00