Max Giesinger - Die Reise

Cover des Albums "Die Reise" von Max Giesinger

WDR 2 Musiktipp - 23.11.2018

Max Giesinger - Die Reise

Von Conni Wonigeit

Auf seinem dritten Album blickt Max Giesinger auf einige turbulente Jahre als Musiker zurück. Und das mit durchaus gemischten Gefühlen. "Die Reise" präsentiert einen nachdenklichen, fast schon melancholischen Max Giesinger.

Nachdem er sein erstes Album "Laufen lernen" noch mit einer Crowdfunding-Kampagne finanzieren konnte, brachte ihm die Single "80 Millionen" 2016 den lang ersehnten Plattenvertrag. Aber nicht nur das. Die Single wurde mit Platin ausgezeichnet, das dazugehörige Album "Der Junge, der rennt" stand ganze 93 Wochen in den Top 100 der deutschen Albumcharts. Alle Singles wurden zu Radiohits, Songs wie "Wenn sie tanzt" mit Gold veredelt. Seitdem ist Max Giesinger nur noch unterwegs. Er spielt Konzerte, gibt Interviews oder ist als Jurymitglied einer Kinder-Casting-Show im Fernsehen zu sehen. Nachdem er seine Karriere als Straßenmusiker mit Oasis-Coversongs begonnen hat, sind er und seine Songs mittlerweile deutschlandweit bekannt.  

Der Blick zurück

Auf seinem dritten Album "Die Reise" schaut Max Giesinger zurück und zieht ein persönliches Resümee aus den letzten Jahren "on the road". Schon auf dem Opener "Bist Du bereit" hinterfragt er die Beweggründe, warum er immer den Drang nach Veränderung in sich spürt, und er das Gefühl, wo sein "Zuhause" ist, zunehmend verliert. Seine Freunde aus der Heimat haben da durchaus andere Wege eingeschlagen, sind weggezogen, wurden Anwalt oder studieren BWL, wie man auf dem Titelsong "Die Reise" hören kann.

"Viele Menschen in meinem Umfeld sind gerade dabei, eine Familie zu gründen oder sich irgendwo niederzulassen. Natürlich vergleiche ich manchmal die Lebensentwürfe miteinander, wobei es überhaupt nicht darum geht, dass der eine richtig und der andere falsch ist. Jeder muss seinen eigenen Weg finden, der einen glücklich macht", so Max.

Die Suche nach dem Glück

"Das Glück liegt auf der Straße, unter quietschenden Reifen" singt er in der Single "Australien", denn neben dem Tourleben ist auch Urlaub machen ein Zustand, der Max glücklich macht. In diesem Jahr ist Max sechs Wochen nach Thailand gefahren. Er hat sich bewusst die Zeit genommen, um sich auszuruhen und mit Abstand zu realisieren, was da die letzten Jahre alles passiert ist. Doch schon nach kurzer Zeit war da die erneute Rastlosigkeit und der Drang weiter zu ziehen. Und die Erkenntnis, dass das Glück irgendwo in der Mitte liegt, so Max: "Wenn ich etwas aus dieser Reise mitnehme, dann ist es die Erkenntnis, dass für mich eine gewisse Balance genau das Richtige ist. Weder das ständige Unterwegs- noch das Alleinsein machen mich glücklich, sondern die Mischung aus beidem und die damit verbundene Abwechslung."

Neben dem Monolog mit sich und dem momentanen Status der Zufriedenheit sind auch ein paar Beziehungssongs auf "Die Reise" zu finden.
Songs wie die Balladen "Lieber geh ich" oder "Leeres Zimmer" behandeln eine Trennung und auch dort letztendlich den Aufbruch zu etwas Neuem.

Die Reise geht weiter

"Die Reise" präsentiert einen nachdenklichen, fast schon melancholischen Max Giesinger, der in den letzten Jahren mit seiner fröhlichen Art und seinen Songs den Menschen Freude gebracht hat. Und der nun überlegt, ob er und sein eigenes Leben dabei vielleicht etwas zu kurz gekommen sind. Der letzte Song "Wir waren hier" auf dem neuen Album stimmt aber sehr versöhnlich mit dem Erlebten. Denn schließlich war es trotz Stress und viel unterwegs sein eine unvergessliche Zeit, die ihm und seiner Crew niemand nehmen kann. Eine Reise, die auch mit dem neuen Album noch lange nicht vorbei sein wird.


Max Giesinger: Theoretisch könnte ich mich überall zuhause fühlen

WDR 2 23.11.2018 07:41 Min. Verfügbar bis 23.11.2019 WDR 2

Download

Max Giesinger - Die Reise
1.Bist du bereit
2.Die Reise
3.Legenden
4.Australien
5.Wenn ich leiser bin
6.Zuhause
7.Lieber geh ich
8.Leerer Raum
9.Ultraviolett
10.Sommer
11.Die Ausnahme
12.Rucksack
13.Wir waren hier

Stand: 23.11.2018, 09:00