Live hören
Jetzt läuft: Snakes von Deva Mahal

Die besten Alben des Jahres 2021

Best of 2021

Die besten Alben des Jahres 2021

Von Oliver Rustemeyer

Wer die Besten hören wollte, konnte lange warten. Die Alben, über die 2021 am meisten gesprochen und diskutiert wurde, kamen spät. Sie erschienen alle im letzten Quartal eines Musikjahres, das zuvor lange im Lockdown unauffällig klang.

Mit Fernando-Flöten aus dem Fluxkompensator

ABBA-Nostalgiker mussten sogar 40 Jahre lang warten. Alter Schwede! Plötzlich entstiegen Agnetha, Anni-Frid, Benny und Björn wie einst Marty McFly dem Fluxkompensator – und zwar mit "Fernando"-Flöten und "SOS"-Tonfolge so, als hätte es die vier Jahrzehnte zwischen ihrem achten und dem nun neunten Studioalbum überhaupt nicht gegeben. Gleich in der ersten Woche wurden von "Voyage" in Deutschland mehr Exemplare verkauft als von den zusammengerechneten 99 auf den Chartplätzen dahinter.

Album vergoldet Schmerz

Nichts dagegen die sechs Jahre Wartezeit im Fall Adele. Ihr "30", das sie mit 33 veröffentlichte, erschien nach einer Scheidung und einem Todesfall in der Familie. Gut, dass Adele über die Trauerphase von Selbstmitleid und Selbstzweifeln bereits hinaus ist, sodass ihre Produktion nicht nur zur gesungenen Therapiestunde ausartete.

Aus der Pandemie auf die Piste

Zwangsoptimistisch sieht auch Ed Sheeran in die Zukunft. Den früher so zurückhaltenden Akustikklampfer vom Lagerfeuer zog's nach anderthalb Jahren Pandemie auf die Piste – zu Beats von "=".

Benjamin Buttons der Musik

Und auch Coldplay haben sich kontinuierlich verändert. Die Benjamin Buttons der Musik kamen vor einem Vierteljahrhundert überraschend erwachsen und lebenserfahren zur Welt. Um zuletzt zunehmend jünger und verspielter zu werden. Auf "Music Of The Spheres" ließen sie sich dann sogar auf Teeniestars wie BTS ein.

Stand: 03.12.2021, 11:55