Live hören
Jetzt läuft: Pon de replay von Rihanna

Freya Ridings in Köln: Königin der Balladen

Freya Ridings in Köln: Königin der Balladen

Als "Königin der Balladen" wird Freya Ridings von den Kritikern gefeiert. Mehr als 1.000 Zuschauer konnten sich von ihrer markanten Stimme in der Kölner Live Music Hall überzeugen.

Freya Ridings auf der Bühne der Live Music Hall in Köln (29.01.2020)

Mit "Lost without you" schaffte Freya Ridings 2017 ihren internationalen Durchbruch. In dieser stimmungsvollen Ballade singt die Britin über den Verlust eines Freundes.

Mit "Lost without you" schaffte Freya Ridings 2017 ihren internationalen Durchbruch. In dieser stimmungsvollen Ballade singt die Britin über den Verlust eines Freundes.

Freya Ridings war vor dem Konzert nervöser als sonst. Viele Songs von ihrem neuen und ersten Album spielte sie zum ersten Mal vor einem Live-Publikum.

Wenn Freya Ridings in Köln ist, dann muss sie auf jeden Fall ein Schokoladeneis essen. Die 25-Jährige verbindet die Domstadt mit der Süßigkeit. Woher diese Leidenschaft kommt, konnte sie uns nicht sagen.

Ganz wichtig für ihre Auftritte ist ihr Piano. Während ihres Konzerts in Köln saß Ridings die ganze Zeit am Piano, unterstützt wurde sie von ihrer Band.

Ihre kristallklare Stimme hat Ridings an der renommierten London School for Performing Arts & Technology trainiert. Sie absolvierte an der "Brit School" ihre Ausbildung – genau wie andere bekannte Sängerinnen wie Adele oder Amy Winehouse zuvor.

Die Zuschauer waren nach dem Konzert begeistert und lobten ihre fesselnde, dunkle Stimme. Das einzige Manko: Der Auftritt war nach 70 Minuten bereits vorbei. Dafür hatte aber jeder Verständnis, denn Ridings steht noch am Anfang ihrer Karriere und hat erst ein Album veröffentlicht.

Am lautesten in der Halle wurde es bei ihrem Song "Castles".

Als Kind wurde Freya Ridings wegen ihrer roten Haare gemobbt. Zuflucht fand sie am Klavier und an der Gitarre.

Der Vater von Freya Ridings ist ein bekannter Schauspieler. Er spielte unter anderem in "Planet der Affen: Prevolution", "Tomb Raider: Lara Croft" und einigen Wikinger-Filmen mit. Dort hat er sich auf für den skandinavischen Namen seiner Tochter Freya inspirieren lassen. 

Stand: 30.01.2020, 09:45 Uhr