Live hören
Jetzt läuft: Synchronize von Milky Chance

Alicia Keys in Köln

Zweimal musste das Konzert von Alicia Keys in der Kölnarena verschoben werden. Nun (08.07.22) konnte der Weltstar endlich auftreten – und begeisterte die Fans.

Mit Alicia Keys verbindet man vor allem Welthits wie "No One", "Girl On Fire" und "Underdog".

Die 41 Jahre alte Amerikanerin hat inzwischen mehr als 30 Millionen Alben verkauft.

Sie gehört zu den erfolgreichsten R&B Sängerinnen der Welt und hat 16 Grammys gewonnen.

Es ist eine zweigeteilte Show. Der erste Teil ist perfekt durchorganisiert. Es sind vor allem Songs von den neueren Alben "Alicia" und "Keys".

Fast ohne Pause spielt sie die Lieder durch, begleitet von einer durchdachten, aber nicht aufwändigen Show.

Während des Konzerts fällt der Vorhang. Alicia Keys geht von der Bühne. Die Band spielt weiter.

Auf einer kleine Bühne, mitten in der Halle, taucht die Künstlerin wieder auf. Dort hat sie neben einem Klavier auch ihr "MPC". Mit dem Music Production Center erzeugt sie Toneffekte.

Dabei spielt sie jeweils zwei Versionen eines Liedes, die Original-Version mit Klavier und die "unlocked" Version mit Effekten. Das Publikum soll abstimmen.

Doch es sind keine vollständigen Songs, sondern tatsächlich nur Ausschnitte, beendet durch eine Sirene aus dem Synthesizer.

Im zweiten Teil zeigt die Künstlerin ihr wahres Können.

"Empire State Of Mind" wird zur großen Hymne, das Publikum singt begeistert mit.

Während die Stimmung zu Beginn des Konzerts bereits sehr gut war, ist bei den großen Hits nun Begeisterung im Publikum zu spüren.

Sie überzeugt aber nicht nur mit ihrer Stimme und am Klavier, sondern hat auch eine gute Band dabei.

Zwei Stunden begeistert die Amerikanerin das Publikum. Nach den Konzerten in Berlin, Mannheim und nun in Köln folgt noch eins in München.

Stand: 09.07.2022, 03:41 Uhr