Herbert Grönemeyer

Herbert Grönemeyer und Felix Jaehn bei WDR 2

Herbert Grönemeyer

Er ist der erfolgreichste deutsche Solokünstler: Bei Grönemeyer denken wir fast unweigerlich an Bochum, an Currywurst - und an die unvergleichliche Lyrik der Song-Texte.

"Tumult" heißt das aktuelle Studioalbum von Herbert Grönemeyer - und genau darum geht es auch: um Unruhe in der Gesellschaft. "Wir sind verunsichert durch viele Dinge: durch die Flüchtlingsbewegung, durch den Rechtsruck", so Grönemeyer im exklusiven Gespräch mit Christian Beisenherz, WDR 2 Musik. "Die Welt ist im Umbruch", sagt er und folgert: "In so einer Phase wie jetzt ist man auch gefragt aufzustehen, seinen Mund zu öffnen bzw. auch öffentlich Haltung zu zeigen."

Herbert Grönemeyer

Er ist der erfolgreichste deutsche Solokünstler. Und auch wenn er schon lange nicht mehr in Bochum lebt, wird kein anderer Künstler mit der Musikszene in der Ruhrgebietsstadt, der "Blume im Revier", so stark in Verbindung gebracht wie Herbert Grönemeyer. Mit dem Album "4630 Bochum" feierte er in den 80er Jahren seinen Durchbruch.

Mit "Tumult" hat er mittlerweile bereits sein 15. Studioalbum veröffentlicht. Dabei ist er seinem Stil treu geblieben: Seine Songs sind gleichermaßen politisch wie persönlich - und geprägt von der sehr eigenen Grönemeyer-Lyrik.

Treffen mit Grönemeyer als Dank von WDR 2

"Der ist total bodenständig", erzählte Bergman Jürgen Jakubeit begeistert nach einem Treffen mit Herbert Grönemeyer. "Mit dem kannste ganz normal quasseln, wie mit nem Kumpel." Das Treffen hatte WDR 2 organisiert - als Dank dafür, dass er uns mit unter Tage genommen hatte.

Kumpel Jakubeit trifft Grönemeyer: "Volle Pulle Gänsepelle"

WDR 2 28.03.2019 02:53 Min. Verfügbar bis 27.03.2020 WDR Online

Download

Stand: 13.06.2019, 11:57