Live hören
WDR 2 Der Vormittag mit Marco Schreyl

Wie ein 90er-Weihnachtssongs zum absoluten Klassiker wird

Musikkassetten liegen nebeneinander auf einem Tisch. Dazu der Text: Der 90er nach 9.

Wie ein 90er-Weihnachtssongs zum absoluten Klassiker wird

Von Katrin Elsner

Der 90er nach 9 holt den Sound eines großen Jahrzehnts ins Radio. Wir erzählen die Geschichten hinter dem Song "All I Want For Christmas Is You", warum eine Affäre zum Songwriting animiert, warum Michael Jackson niemanden ans Telefon bekommt und wie die Champions League einen Fußball-Hit prägt.

Sting - Fields Of Gold

1993 ist Sting musikalisch eigentlich niemandem mehr Rechenschaft schuldig. Mit "The Police" hat er eine weltweit erfolgreiche Karriere hingelegt, auch seine Solo-Alben haben ein Abo auf die Topplatzierungen in den Charts.

Trotzdem muss Sting 1993 in einem Interview zugeben, dass die Radiosender mit seinem damals neuen Album ein bisschen glücklicher sind. "Ten Summoner's Tales" heißt dieses neue Album. Der Vorgänger "The Soul Cages" war ein recht komplexes Konzept-Album, auf dem er den Tod seines Vater verarbeitet hat.

Mit der Rückkehr zu klassischen Sting-Singles sagt Sting auch selbst: "Dieses neue Album ist für die breite Masse einfach zugänglicher". "Shape of my heart", "If I Ever Lose My Faith In You" und auch "Fields Of Gold" sind die großen Hits des Albums.

Geschrieben von einem glücklichen, im Leben angekommenen Sting - Anfang 40, verheiratet und mit einem gefestigtem Leben. "Fields Of Gold" hat er auf seinem Anwesen aus dem 16. Jahhrundert im westenglischen Wiltshire geschrieben.

Wenn Sting da aus dem Fenster geguckt hat, sah er, wie der Wind über die weiten Felder gezogen ist. So wie Wellen auf einem goldenen Ozean. Das ist mal Poesie.

Cut'n'Move - Give It Up

Per Holm ist dänischer Musiker und Gründer der Band "Cut'n'Move". 1993 haben sie sich einen Song geschnappt, der schon zehn Jahre zuvor ein großer weltweiter Erfolg war: "Give It Up".

Damals noch von KC and the Sunshine Band gesungen, haben Cut'n'Move dann den Disco-Sound aus dem Original verbannt und mehr 90er-Elemente reingepumpt. Mehr Beats, mehr Trompete, mehr Posaune und eine Frau, die singt.

Das hat gereicht, um mit genau diesem Song eben nochmal durchzustarten. Platz 6 in Deutschland, Platz 1 in Australien und der Heimat Dänemark - damit insgesamt sogar erfolgreicher als die Originalversion.

Chris Isaak - Wicked Game

"Wicked Game" ist eine der großen Schmachtballaden der 90er. Der US-Amerikaner Chris Isaak hat den Song geschrieben. Seine vorher veröffentlichten Songs hatten alle keinen nennenswerten Charterfolg. "Wicked Game“ war dann der große Durchbruch.

Ein Song über eine Beziehung, die eigentlich nur aus nächtlichen Treffen bestand. Eine anhaltende Affäre mit einer Frau und eine wahre Geschichte. Nachts um 4 klingelt das Telefon von Chris Isaak und diese Frau sagt: "Ich würde gerne zu dir kommen".

Chris sagt: "Alles klar, komm rüber.", weiß aber sofort, dass das keine gute Idee war. Sie sei eine Person gewesen, die einfach nicht gut für ihn gewesen ist, erinnert sich Chris -und trotzdem war da eine Anziehung, eine Abhängigkeit, die ihn nicht hat "Nein" sagen lassen.

Es kommt also dieser Anruf, Chris sagt "ok", legt auf und bis zu dem Moment, wo seine Affäre vor der Tür steht, schreibt er "Wicked Game". Übersetzt heißt "Wicked Game" sowas wie "böses Spiel".

Er singt "Nein, ich will mich nicht verlieben. Was für ein böses Spiel du spielst, um dieses Gefühl in mir auszulösen. Was ein böser Einfall, mich von dir träumen zu lassen."

Cornershop - Brimful Of Asha

Anfang der 90er hat sich die Band "Cornershop" zusammengefunden. Der Durchbruch gelingt dann 1997 mit einem Remix des Songs "Brimful Of Asha", den der DJ und Musiker Fatboy Slim produziert hat. Im Song geht es um eine indische Sängerin namens Asha, die in über 1000 Bollywood-Filmen zu hören war.

Allerdings eben nur zu hören. Die Schauspielerin, die im Film singend zu sehen war, hat eben nur die Lippen bewegt. Hat Playback gesungen. Die Stimme kam oft eben von Asha. Über 12.000 Songs hat sie gesungen.

In einem Interview hat sie erzählt, dass es teilweise vier Songs am Tag waren, die sie aufgenommen hat. "Brimful Of Asha" ist eine Art Hommage an diese Leistung. Im Fatboy Slim-Remix wurde der Song dann auch zum Erfolg, in vielen Ländern Europas in den Top 10, in Großbritannien sogar Platz 1.

Deep Forest - Sweet Lullaby

"Weltmusik" ist ein Begriff, der bei Musikkennern immer wieder als Genre fällt, aber selten hat man direkt so eine Idee, was es ist. "Sweet Lullaby" vom französischen Duo Deep Forest zum Beispiel. Experimentelle Musik, verschiedene Klänge, Gesänge und Geräusche aus der ganzen Welt gemixt.

Das Duo gibt es bis heute. Ein Teil ist Éric Mouquet, der selbst mal gesagt hat, ihre Freunde hätten auch gar nicht richtig verstanden, was sie da für Musik machten und auch die Plattenfirmen in Frankreich wollten sie nicht unter Vertrag nehmen. Ihre Musik war zu speziell.

Über Umwege wird "Sweet Lullaby" aber in Australien ein Hit und erst ab da hat man sich bei den Plattenfirmen gedacht, dass es auch in anderen Ländern ein Erfolg werden könnte. Wer in den 90ern Champions League im Fernsehen geguckt hat, wird den Song unterbewusst viele Male gehört haben.

Er lag bei einem Sender nämlich immer unter den Highlights als Musikuntermalung. Somit ist auch "Sweet Lullaby" ein kleiner Fußball-Hit aus den 90ern.

Michael Jackson - Remember The Time

Bis Michael Jackson mal Leute am Telefon hatte, die er anrufen wollte – es hat teilweise ein bisschen gedauert. Basketball-Legende Magic Johnson sollte in Michaels Video zu "Remember The Time" mitspielen. Das war Michaels Wunsch, also hat er ihn angerufen.

Magic Johnson geht ran, hört, dass sich einer mit "Michael Jackson" meldet. Johnson glaubt, dass es ein Telefonstreich ist und legt auf. Zweiter Versuch, wieder aufgelegt. Erst Michaels Bruder Jackie konnte Magic Johnson dann sagen: "Hey, Michael will dich in seinem Video. Geh mal ans Telefon."

Peinlich berührt kommt es dann tatsächlich zum Telefonat und auch zum gemeinsamen Videodreh. Für Magic Johnson ein ganz besonderer Moment, es sei eines der größten Erlebnisse seine Lebens gewesen. Das Video ist heute legendär. Über neun Minuten lang, spielt im alten Ägypten.

Neben Magic Johnson ist unter anderem auch Eddie Murphy dabei. Auch der Song selbst war ein großer Erfolg. "Remember The Time"  schafft es weltweit hoch in die Charts. In Deutschland bis auf Platz 8.

Mariah Carey - All I Want For Christmas Is You

Der 90er nach 9 wird so langsam auch weihnachtlich. Mariah Carey hat mit "All I Want For Christmas Is You" für DEN modernen Weihnachtsklassiker überhaupt gesorgt. 1994 veröffentlicht und von Mariah Carey selbst geschrieben.

Eigentlich hat sie sich damals noch viel zu jung gefühlt, um schon so ein Weihnachtsalbum zu machen. Musikalisch ist das ja oftmals schon eher die Ehrenrunde, die gedreht wird. Aber Mariah kann nicht anders, sie liebt Weihnachten zu sehr.

Sie sagt von sich selbst: "Ich hätte auch ein Weihnachtself werden können." Geworden ist sie aber "nur" eine der erfolgreichsten Sängerinnen unserer Zeit, die mit einem solchen Erfolg ihres Songs nie gerechnet hat. Als er 1994 veröffentlicht wurde, war der Erfolg aber gar nicht so groß.

Der Kult kam dann mit den Jahren. Seit 2007 geht der Song auch jedes Jahr wieder weltweit in die Charts. Mittlerweile sogar regelmäßig auf Platz 1 und beschert Mariah geschätzte 500.000 Euro an Einnahmen – jedes Jahr.