Live hören
Jetzt läuft: Baby one more time von Britney Spears

Wie es ein Song 20 Jahre nach seinem Erscheinen noch einmal in die Charts schafft

Musikkassetten liegen nebeneinander auf einem Tisch. Dazu der Text: Der 90er nach 9.

Wie es ein Song 20 Jahre nach seinem Erscheinen noch einmal in die Charts schafft

Von Katrin Elsner

Der 90er nach 9 holt den Sound eines großen Jahrzehnts ins Radio. Wir erzählen die Geschichten hinter dem Song "We're Going To Ibiza", wie der letzte Song einer Band zum Musicalnamen wird, womit Dr. Alban seinen Eltern einen Gefallen tat und wie eine Coverversion erfolgreicher wird als das Original.

SNAP - Ooops Up

In Sachen Eurodance war Deutschland in den 90ern richtig weit vorne. Das lag unter anderem am weltweiten Erfolg von SNAP. "The Power" oder auch "Rhythm Is A Dancer" sind die ihre absoluten Riesenhits. Da fällt ein Song aus der Anfangszeit fast ein bisschen unter den Tisch: "Ooops Up!".

Es war die zweite Single von SNAP. Die kuriose Geschichte hinter diesem Song ist, dass "Ooops Up!" eine ganz besondere Coverversion ist. 1980 kam ein Song raus, auf dem "Ooops Up!" basiert, bei dem Penny Ford die Backgroundsängerin war.

Penny Ford ist aber später dann DIE Stimme von SNAP. Sie hat den Song selbst noch mal erfolgreicher gemacht, als er in den 80ern schon war.  "Ooops Up!" schafft es auf Platz 1 in Kanada und Griechenland, in Deutschland bis auf Platz 2, selbst in Simbabwe bis auf die 5 – eben ein "weltweiter" Erfolg.

Vengaboys - We're Going To Ibiza

Was hat eine Regierungskrise in Österreich mit den Vengaboys zu tun? Ausgangspunkt ist ein politischer Skandal um den ehemaligen österreichischen Vize-Kanzler Hans-Christian Strache.

2019 gelangt ein heimlich mitgefilmtes Gespräch an die Öffentlichkeit, in dem es unter anderem um Korruption und politische Einflussnahme geht. Den Vize-Kanzler kostet es den Job. Den Vengaboys bringt es einen erneuten Aufstieg in die Charts.

In der sogenannten "Ibiza-Affäre" wird "We’re Going To Ibiza“ zum ironischen Protestsong und schafft es tatsächlich nochmal bis auf Platz 16 der Charts. Daran haben die Vengaboys 1999 bei der Erstveröffentlichung sicherlich nicht gedacht.

Eine niederländische Eurodance-Gruppe, die viele Party-Hits hatte und die, nach eigener Aussage, in über 130 Ländern live performt haben.

Spice Girls - Viva Forever

"Wannabe", "Spice Up Your Life", "2 Become 1" - mit diesen Hits sind die Spice Girls in den 90ern zu absoluten Superstars geworden. Am 31. Mai 1998 kommt dann aber für die Fans die Schocknachricht. Vorgetragen vom Anwalt von Ginger Spice: Geri Halliwell verlässt die Band.

Es waren mal wieder diese "unüberbrückbaren Differenzen". Das alles gerade mal zwei Wochen vor dem Start einer ausverkauften US-Tournee. Damit war "Viva Forever" der vorerst letzte gemeinsame Song der Band: eine Ballade mit spanischen musikalischen Einflüssen.

Heute haben sich die Spice Girls lange wieder zusammengerauft, es gab schon mehrmals Reunions. Mal zu fünft, mal ohne Victoria Beckham. Zwischendrin sogar auch ein Musical, das ebenfalls "Viva Forever" hieß.

Ein wichtiger Song in der Karriere der Band - in allen Belangen. Dass er so gut wie überall in den Top 10 der Charts war, muss man eigentlich nur noch fürs Protokoll sagen.

Soul Asylum - Runaway Train

Es fährt ein: der ICE 90er nach 9 mit den Zugführern einer amerikanische Rockband namens "Soul Asylum" und ihrem Hit "Runaway Train". Am Erfolg hatte 1993 auch das Musikvideo einen großen Anteil. Die Band hat ihr Video nämlich für ein gesellschaftliches Statement genutzt.

Zum damaligen Zeitpunkt wurden nach Schätzungem der US-Behörden eine Million Kinder in den USA vermisst. Im Video waren die Fotos und Namen einiger Kinder zu sehen und seit wann sie vermisst werden. Das hat natürlich für Aufsehen gesorgt und hat dann auch dem Song zu einem großen Erfolg verholfen.

Top 5 unter anderem in Deutschland, den Niederlanden, Österreich, den USA, Neuseeland und Kanada. Viel wichtiger als dieser Erfolg war aber, dass in 26 Fällen wohl nur durch das Video Hinweise eingehen konnten, die zur Aufklärung führen konnten.

Das hat der Gitarrist der Band später in einem Interview erzählt. Der traurig-rührende Hintergrund eines eigentlich so leicht und locker klingenden 90er-Hits.

WES – Alane

Wenn Sie an Liebeslieder denken - welche sind das? Bryan Adams? Toni Braxton? Bon Jovi? Ein "90er nach 9" bedeutet übersetzt allerdings auch so viel wie "Liebeslied" und ist auf Duala gesungen, einer Sprache, die in Kamerun gesprochen wird: "Alane" von WES.

"Alane" heißt eben Liebeslied und es war ein absoluter Sommerhit 1997.

WES ist in Kamerun geboren, die Leidenschaft zur Musik kam durch seinen Opa, irgendwann ist er als Sozialarbeiter nach Frankreich gezogen und trifft da auf Michel Sanchez von Deep Forest, die selbst mit "Sweet Lullaby" in den 90ern einen großen Hit hatten.

Zusammen schreiben und produzieren sie dann eben "Alane". Am 25. Juni 2021 ist Wes Madiko, wie er mit bürgerlichem Namen hieß, im Alter von 57 Jahren gestorben. Mit "Alane" hat er sich aber musikalisch unsterblich gemacht.

Dr. Alban - It's My Life

Dr. Alban ist wirklich Doktor. Das wissen wir. Er ist gelernter Zahnarzt. Wissen wir auch. Aber wie kam es dazu? 1957 in Nigeria geboren. Sein Vorname: Alban. Aufgewachsen in einer Großfamilie mit zehn Geschwistern, die alle studiert haben.

Diplomat*innen, Ingenieur*innen, Anwält*innen - auch der Vater war schon Arzt. Da kann man noch so sehr Musiker werden wollen, wie man will, da wollen die Eltern erst mal diesen Klassiker: Der Junge soll was Vernünftiges lernen. Ein Besuch von Albans Onkel in Stockholm stellt dafür die Weichen.

Ein Zahnmedizin-Studium später wird aus Alban auch der Dr. Alban. Neben dem Studium hat er schon immer auch als DJ gearbeitet. Hat auf die Platten, die er aufgelegt hat, selbst in den Clubs aber noch drüber gerappt. Das hat ihn bekannt gemacht.

Selbst da haben seine Eltern noch gesagt: "mach doch lieber deinen Zahnarzt-Job weiter". 1990 dann aber sein erster großer Erfolg mit "Hello Africa" und da haben die Eltern dann gesagt: Es ist ok, mach was du willst, es ist dein Leben.

Daraus wurde dann 1992 "It's My Life". Ein Zahnmedizin-Studium wird die Brücke zur Musik und beschert Dr. Alban die Krone der europaweiten Charts.