Live hören
Jetzt läuft: Edge of seventeen von Stevie Nicks

Wie aus schlechtem Urlaubswetter ein Hit werden kann

Musikkassetten liegen nebeneinander auf einem Tisch. Dazu der Text: Der 90er nach 9.

Wie aus schlechtem Urlaubswetter ein Hit werden kann

Von Katrin Elsner

Der 90er nach 9 holt den Sound eines großen Jahrzehnts ins Radio. Wir erzählen die Geschichten hinter dem Song "Why Does It Always Rain On Me", warum plötzlich jeder das "Sch-Wort" mitsingt, wie aus einem deutschen Schauspieler ein Musiker wird und weshalb eine belgische Band einen spanischen Namen trägt.

Savage Garden - To The Moon And Back

Dieser 90er nach 9 ist wortwörtlich genommen vielleicht der längste überhaupt. Nämlich knapp 800.000 km lang. Oder wie Savage Garden 1996 gesungen haben: bis zum Mond und zurück. Es ist einer der großen Hits der Band.

Sänger Darren Hayes hatte damals allerdings große Probleme, seinem Vater klarzumachen, dass Musik sein Beruf werden soll. Schon mit 12 Jahren war es Darrens großer Traum, sein Vater meinte aber immer wieder: "Du wirst es niemals schaffen." Mit 26 Jahren dann ein Welthit. In der Heimat Australien geht "To The Moon And Back" sogar bis auf Platz 1 der Charts.

Dave Stewart - Lily Was Here

Der Hauptdarsteller in diesem 90er-Hit: ein Saxophon. Smooth Jazz, veröffentlicht 1990. Kommt vom britischen Musiker Dave Stewart. Er hat damals die Musik für den gleichnamigen niederländischen Film "Lily Was Here" komponiert. Allerdings spielt nicht Stewart das Saxophon, sondern die Niederländerin Candy Dulfer.

Schon ihr Vater war Saxophonist, mit 5 Jahren beginnt sie selbst zu spielen und steht später mit ihrem Vater und Pink Floyd auf der Bühne, spielt für Prince und Van Morrison. Angeblich waren ihre Saxophon-Solos in "Lily Was Here" schon beim ersten Einspielen so gut, dass sie am Ende genau so im Song gelandet sind.

Travis - Why Does It Always Rain On Me

Endlich Urlaub, endlich erholen, Kraft tanken und dann? Dauerregen. Viele werden es schon erlebt haben. Fran Healy, der Sänger der britischen Band Travis, hat daraus aber dann einen großen Hit produziert.

Das schlechte Wetter in seiner schottischen Heimat Glasgow hat ihn genervt, auf Raten eines Freundes reist er nach Israel. Da gebe es schließlich die Schön-Wetter-Garantie. Von wegen. Auf dem Weg zum Hotel fängt es an zu regnen und hört die gesamte Urlaubswoche nicht auf. "Why Does It Always Rain On Me?" – Warum bekomme ich immer den Regen ab?

Tic Tac Toe - Ich find dich scheiße

Das böse Sch-Wort. Für Kinder die große Versuchung, für Eltern ein Graus. Die deutsche Girlgroup Tic Tac Toe macht aus dem Wort ein Statement, aus dem Statement einen Song. "Ich find dich Scheiße" schafft es bis auf Platz 3 der deutschen Charts, ist Teil einer sehr erfolgreichen, aber auch chaotischen Karriere der Band.

1995 gegründet, 1997 getrennt, 1999 wiedervereint in neuer Besetzung, wieder getrennt, dann 2005 nochmal ein Versuch. Vergeblich.Trotzdem verkauft die Band über 6 Millionen Alben und Singles, wird sogar Vorband von Michael Jackson bei einem seiner Konzerte in München.

Oli P. - Flugzeuge im Bauch

Platz 1 in Deutschland, Platz 1 in Österreich, Platz 1 in der Schweiz. Bis heute eine der meistverkauften Singles aller Zeiten in Deutschland. 1998 wird Oli P. mit "Flugzeuge im Bauch" plötzlich auch zum Musikstar. Schauspieler war er bereits, hat damals den Ricky in der Daily Soap "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" gespielt.

Noch davor hatte er aber einen ganz anderen Berufswunsch: Er war als Kind und Jugendlicher Tuniertänzer, auch ziemlich erfolgreich. Sein großer Traum damals: die Tanzschule seiner Lehrerin zu übernehmen. Dann bietet ihm seine Karriere aber ein, zwei unverhoffte neue Ausfahrten und Oli P. landet mit seinem Herber-Grönemeyer-Cover an der Chart-Spitze.

Vaya con dios - What's A Woman

"Geh mit Gott, aber geh" – ein Spruch, den vielleicht einige von uns schon im Leben gehört haben. In den 90ern schafft es eine belgische Band mit ähnlichem Namen aber in die Charts. "Vaya con dios" heißt nichts anderes als "Geh mit Gott" – aber warum ein spanischer Bandname für eine belgische Band?

Dani Klein, die Sängerin der Band, würde man heute als Kosmopolitin bezeichnen. Sie kommt aus Belgien, spricht französisch und flämisch, singt aber englisch in einer Band mit spanischem Namen. Mit Mitte 20 wohnt sie in London und den USA, auch ein Jahr in Mexiko. Durch ihre Partner und Wohnorte lernt sie diverse Sprachen. "What’s A Woman" von 1990 ist ihr größter Hit – allerdings hauptsächlich in Europa. Wo sie mit ihren ganzen Sprachen allerdings gut zu Recht gekommen sein sollte.

Robbie Williams - Let Me Entertain You

Zusammen mit seinem Song-Schreiber guckt Robbie Williams eine Doku über die Rolling Stones, danach kommt ihnen die erste Idee zu einem Song, der danach jahrelang die Eröffnungshymne seiner Konzerte wurde: "Let Me Entertain You". Höhepunkt sind seine legendären Konzerte im britischen Knebworth. 3 Konzerte vor insgesamt 375.000 Fans, einem der größten Musik-Events aller Zeiten.

"Let Me Entertain You" ist Teil seines ersten Solo-Albums nach dem Ausstieg bei Take That. Heute stehen auf dem musikalischen Konto 12 Nummer-1-Alben in Deutschland, über 460 Platinauszeichnungen weltweit. Von Argentinien über Neuseeland bis Frankreich. Und "Let Me Entertain You" hat den Weg für genau diese spektakuläre Solo-Karriere geebnet.