Live hören
Jetzt läuft: 7 years von Lukas Graham

Wie sich die ganze Welt zu "Aaay!" einmal dreht

Musikkassetten liegen nebeneinander auf einem Tisch. Dazu der Text: Der 90er nach 9.

Wie sich die ganze Welt zu "Aaay!" einmal dreht

Von Katrin Elsner

Der 90er nach 9 holt den Sound eines großen Jahrzehnts ins Radio. Wir erzählen die Geschichten hinter dem Song "Macarena", für wen Lou Bega Privatkonzerte spielt, wie Sheryl Crow dank eines Gedichtbandes eine Songidee hat und wie Will Smith musikalisch begonnen hat.

Los Del Rio – Macarena

Urlaub ja oder nein? Wenn ja, wo? Auch 2021 ist die Ferienplanung nicht die leichteste. Sommerfeeling – zumindest für drei Minuten – gibt es aber garantiert auf Knopfdruck mit "Macarena" von Los del Rio.

Der Inbegriff eines Sommerhits, der allerdings erst eine Auffrischung durch einen Remix brauchte, um wirklich weltweit zu einem Megahit zu werden.

1993 veröffentlicht das Duo erstmals seinen Song, allerdings in einer etwas gemächlicheren Version. Der Schwung kommt dann durch ein Produzententeam aus Miami, das auf den Song aufmerksam wird. Weltweit werden die Arme erst nach vorne, dann hinter den Kopf und dann auf die Hüfte gelegt. Aaay!

Lou Bega - Mambo No. 5

Lou Begas "Mambo No. 5" ist vielleicht einer der "gewolltesten" Hits der Welt. Aus einer deutschen Datenbank von unveröffentlichten Songs wird ein Titel gesucht, der bestenfalls auf der ganzen Welt funktioniert. Rausgepickt wird Lou Bega, 24 Jahre alt, aus München, der danach zum Weltstar wird.

Von Deutschland über die Niederlande, Frankreich, Großbritannien, Australien bis Kanada erobert der Song die Chartspitze. Selbst Könige werden auf ihn aufmerksam und buchen Lou Bega für Privatkonzerte.

Von einem Festivalauftritt in Polen wird er per Privatjet der königlichen Flotte nach Marokko geflogen, um dort im Königshaus zu singen. Über andere Privatkonzerte zu Hofe bleibt Lou Bega bis heute diskret.

Mr. President - Coco Jamboo

In den USA hat man das Staatsoberhaupt mit "Mr. President" anzusprechen, in den 90ern war das in Deutschland aber auch die Anrede für einen der erfolgreichsten Musikacts des Landes. Eurodance made in Germany, erfolgreich in der ganzen Welt.

"Coco Jamboo" war der erste wirklich erfolgreiche Titel, Lazy Dee damals der Rapper und er hatte anfänglich Bedenken, der Song könne für ihn als schwarzen Musiker zu klischeehaft sein. Die Sorge war unbegründet, "Coco Jamboo" ein echter Sommerhit. Selbst in den US-Charts steigt er bis auf Platz 21.

Statt Urlaubsfeeling war für Mr. President danach aber vor allem berufliches Reisen angesagt. Von den legendären Sex, Drugs and Rock'n'Roll sei für die Band nur das "Roll" übrig geblieben.

Sheryl Crow - All I Wanna Do

Sommerhits müssen nicht immer die sein, zu denen man die Nacht durchtanzt. Manchmal passen sie auch einfach perfekt für eine Fahrt im Cabrio. "All I wanna do" von Sheryl Crow ist so einer. Es ist quasi das Motto "Ich geb Gas, ich will Spaß" in einer Country-Version.

Sheryl Crow hat mal erzählt, dass dieser Song aus einer Art eigenen Überschätzung entstanden ist. Sie hielt sich damals für viel schlauer als den Rest.

Dazu kam viel Party und mit ein paar Drinks im Kopf stößt sie mit ihren Bandkolleg*innen in einem Buchladen auf einen schmalen Gedichtband. Ein Gedicht daraus heißt "Fun" und daraus schreibt sie dann einen Welthit.

DJ Jazzy Jeff feat. The Fresh Prince – Summertime

Die 90er waren sein Jahrzehnt, der Startschuss für eine Weltkarriere. Erst startet Will Smith musikalisch als The Fresh Prince durch, wird dann in "Der Prinz von Bel Air" zum Schauspieler. Es folgen unter anderem "Independence Day" und "Men in Black".

Heute ist er zwar im Kino ein größerer Star als in den Charts. 1991 kommt im Mai mit "Summertime" aber ein ruhiger, chilliger Sommerhit raus, dessen Text er bis heute im Schlaf kann, wie er bei einer spontanen Performance während der Werbung einer US-Late-Night-Show vor einigen Jahren noch bewiesen hat.