Live hören
Jetzt läuft: Play with fire von Nico Santos

Wie ein "Anflug von Glück" zu Hit wird

Musikkassetten liegen nebeneinander auf einem Tisch. Dazu der Text: Der 90er nach 9.

Wie ein "Anflug von Glück" zu Hit wird

Von Katrin Elsner

Der 90er nach 9 holt den Sound eines großen Jahrzehnts ins Radio. Wir erzählen die Geschichten hinter dem Song "Thank U", wodurch "Don't Let The Sun Go Down On Me" noch einmal die zweite Luft bekommt, warum Stefan Raab bei der Hitparade für einen Aufreger sorgt und wie Falco auch nach seinem Tod noch Hits veröffentlicht.

Falco - Out Of The Dark

Am 06. Februar 1998 stirbt der österreichische Sänger Falco bei einem Verkehrsunfall in der Dominikanischen Republik. Eine Karriere geprägt von Kontroversen, Skandalen, aber auch großen Erfolgen. Ein Leben in Extremen, das hat Falco selbst mal gesagt.

In seiner Heimat Österreich schaffen es bis zu seinem Tod fünf Alben an die Chartspitze, danach unter anderem auch "Out Of The Dark". Schon 1996 war die gleichnamige Single daraus fertig produziert, schon vor seinem Tod spielt Falco den Song mehrmals live auf seinen letzten Konzerten.

Auch bei seinem letzten Auftritt in der Dominikanischen Republik. Erst einen Monat nach seinem Tod wird sie dann offiziell veröffentlicht und posthum zum Erfolg.

Stefan Raab - Böörti Böörti Vogts

Vor der Fußball-WM 1994 war der damalige VIVA-Moderator Stefan Raab in den USA unterwegs und hat Leute auf dem Bürgersteig einfach den Namen des deutschen Bundestrainers gröhlen lassen. Aus Berti Vogts wird im englischen Akzent dann "Böörti Vogts" und in guter Raab-Manier dann ein Song.

Zum Entsetzen vieler Fans gewinnt er damit sogar eine Ausgabe der legendären ZDF-Hitparade. Es war die erste Single, die Stefan Raab veröffentlicht hat und die direkt auf Platz vier der deutschen Singlecharts springt.

Janet Jackson - That's The Way Love Goes

Da ist man selbst eine sehr erfolgreiche Musikerin, verkauft Millionen Alben und Singles und ist trotzdem nicht das erfolgreichste Mitglied der Familie. Das ist das Schicksal von Janet Jackson. Die jüngste von zehn Jackson-Kindern.

Im Alter von gerade mal sieben Jahren wird sie von Vater Joseph förmlich ins Rampenlicht gezogen, ohne eine wirkliche Wahl gehabt zu haben, wie sie später in einem Interview erzählt. Sie sei für diesen Auftritt damals viel zu schüchtern gewesen und wollte als Pferde-Liebhaberin eigentlich Jockey werden.

Wer weiß, ob es ohne diesen unfreiwilligen Schubser ins Showgeschäft jemals diese große Karriere gegeben hätte. "That's The Way Love Goes" erscheint im April 1993 und schafft es unter anderem in Australien, den USA, Großbritannien, Kanada und Japan auf Platz eins der Charts.

Elton John & George Michael - Don't Let The Sun Go Down On Me

Es gibt Songs, die bekommen im Laufe der Zeit die berühmte zweite Luft. "Don't Let The Sun Go Down On Me" ist so einer. Bereits 1974 von Elton John aufgenommen und auf seinem Album "Caribou" veröffentlicht. Dann kommt aber der 13. Juli 1985 und eines der größten Musikevents aller Zeiten: "Live Aid".

Die erfolgreichsten Musikstars der Welt sammeln mit Konzerten Spenden für den guten Zweck. Spät am Abend, bei strömendem Regen, kommt dann Elton John auf die Bühne. Er spielt seine größten Hits und zusammen mit George Michael eben auch nochmal "Don't Let The Sun Go Down On Me".

Die spätere zweite Live-Version entsteht auf einem Konzert von George Michael, bei der Elton John als Gaststar auftritt. Diese Live-Version wird viel erfolgreicher als das Original, landet hinterher sogar auf dem Best-Of Album von Elton John.

Geschätzt zwischen 1,5 und zwei Milliarden Menschen weltweit verfolgen die legendären Konzerte, der Song schafft es in elf Ländern an die Chartspitze, in Deutschland bis auf Platz 4.

Fury In The Slaughterhouse - Won't Forget These Days

Fünf Männer, die sich Mitte der 80er in Hannover zusammenfinden und zu "Fury in the Slaughterhouse" wurden. "Won't Forget These Days" ist 1990 eine der ersten Singles, die sie überhaupt veröffentlichen. In der Band eine Kombination, die nicht unüblich ist, aber immer wieder für Zündstoff sorgt: Geschwister.

Sänger Kai Wingenfelder fragt seinen Bruder Thorsten, ob er als Gitarrist dazu kommen will. Nach einiger Bedenkzeit will sich Thorsten diese Chance nicht entgehen lassen. Sicherlich keine Entscheidung, die er heute bereut. Über vier Millionen Alben hat die Band verkauft.

Chumbawamba – Tubthumping

Nicht viele Pop-Songs schaffen es aus den Charts ins Stadion. Damit sind keine großen Konzerte gemeint, sondern richtig auf die Tribünen. "Tubthumping" von Chumbawamba ist so einer.

Eigentlich ein sozialkritisches Lied über den Zustand der britischen Gesellschaft nach dem Abtritt von Magret Thatcher als Premier-Ministerin. 1997 veröffentlicht, war es auf Soundtracks von Fußball-Computerspielen und gehörte zur offiziellen Playlist der WM 1998 in Frankreich.

Ein amerikanischer Sportartikel-Hersteller hat der Band damals mehr als eine Millionen Euro geboten, um den Song in einem Werbespot verwenden zu können. Chumbawamba lehnten aber ab.

Alanis Morissette - Thank U

1997 kommt Sängerin Alanis Morissette von einer Indien-Reise zurück, die sie spirituell geprägt und ihr Leben verändert hat.

Sie spricht von einem "Anflug von Glück", den sie verspürt, war im Himalaja bergsteigen, hat über Tage keinen Kontakt zu Menschen, lernt zu meditieren und nimmt sich vor: Ab sofort lebe ich nicht mehr in der Vergangenheit oder der Zukunft. Nur noch im Hier und Jetzt.

Zurück zu Hause schreibt sie aus dieser Inspiration heraus "Thank U". Sie dankt für Stille, für Zerbrechlichkeit und Fürsorge. Sie stellt vieles in Frage, was ihr Leben bisher geprägt hat.

Einziges Problem: Diese neue innere Einstellung hält zu Hause gerade mal vier Wochen an, bevor sie wieder in den Workaholic-Modus wechselt. Aus diesen Erfahrungen tankt sie aber bis heute Kraft.