Live hören
Jetzt läuft: Reality von Lost Frequencies/Janieck Devy

Was liest eigentlich…?

Was liest eigentlich…?

Klar, dass die WDR 2 Moderatoren gerne loslesen. Und sie zeigen ihre Nachttische, inklusive ihrer aktuellen Lieblingsbücher.

Der Nachttisch von Marlis Schaum

"Heimkehren" von Yaa Gyasi liegt auf dem Nachttisch von Marlis Schaum. Es ist ein Roman über Sklaverei und die Folgen der Sklaverei. Es geht um zwei Schwestern, die sich nie kennenlernen, denn eine wird als Sklavin nach Amerika verkauft, die andere bleibt in Ghana. Es sei keine leichte Kost, aber eine ungewöhnliche, sagt Marlis Schaum.

"Heimkehren" von Yaa Gyasi liegt auf dem Nachttisch von Marlis Schaum. Es ist ein Roman über Sklaverei und die Folgen der Sklaverei. Es geht um zwei Schwestern, die sich nie kennenlernen, denn eine wird als Sklavin nach Amerika verkauft, die andere bleibt in Ghana. Es sei keine leichte Kost, aber eine ungewöhnliche, sagt Marlis Schaum.

Stefan Vogt steht derzeit voll in Diensten des zweieinhalbjährigen Nachwuchses: Einschlafgeschichten sind angesagt, Astrid Lindgreens "Tomte Tummetott" rangiert ganz oben in der Hörergunst. "So ein schönes Buch. Und meistens ist der Papa zuerst eingeschlafen", sagt Stefan. Funktioniert also.

Thomas Bug liest Ferdinand von Schirachs "Strafe" und ist voll des Lobes: "Eine so klare Sprache, so knappe, sezierende Sätze. Das ist wirklich atemberaubend." Aber manchmal auch schwer auszuhalten, wenn man sich in den zwölf Geschichten dabei ertappt, Verständnis für Abgründe und Straftaten aufzubringen, für die es kein Verständnis geben kann.

Thorsten Schorn liest "Wir Kassettenkinder", ein Buch über das Aufwachsen in den 80er Jahren, als identitätsstiftende Lieblingslieder noch nicht aus dem Internet heruntergeladen, sondern aus dem Radio auf Kassette aufgenommen wurden. Mit dabei: Fahrradfahren ohne Helm und schlechtes Gewissen und gemeinschaftliches Mitfiebern bei "Wetten dass...?". Eine geschriebene Liebeserklärung an die 80er.

Jascha Habecks Nachttisch quillt schier über - wie auch im ganzen Rest der Wohnung stapeln sich hier Bücher. Empfohlene, geschenkte, aus dem Moment heraus gekaufte. "Um die alle Lesen zu können, müsste ich mir mindesten ein Jahr lang frei nehmen", sagt Jascha. Aktuelles Leseprojekt: "Leb Wohl Berlin" von Christopher Isherwood über das wilde Berlin der 1920er Jahre, die literarische Vorlage des Musicals "Cabaret".

Jürgen Mayer liest gerade Markus Feldenkirchens "Die Schulz Story" über den rasanten Aufstieg und das Scheitern von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in der zurückliegenden Bundestagswahl. Bis vor kurzen lag hier noch "Coma" von John Niven. Die Geschichte um einen Golfspieler mit Tourette-Syndrom, der bei edlen Turnieren regelmäßig durch wüstes Gefluche auffällt, ist "zum Brüllen komisch!"

Marco Schreyl hat "Eine Million Minuten" gerade zum zweiten Mal gelesen. Ein wahres Buch über einen Mann, der alles stehen und liegen lässt, um mit seiner jungen Tochter durch die Welt zu reisen. "Eine irre Geschichte, die man nicht lesen sollte, wenn man gerade alles im Leben hinterfragt. Große Empfehlung", sagt Marco. Das eingepackte Buch wird erst zu Ostern ausgepackt und dann "frisch" gelesen.

Sabine Heinrich ist Vielleserin. Oder Vielaufschieberin, wie man's nimmt. Auf ihrem Nachttisch liegen derzeit: what happened // Hillary Clinton| Rimini // Sonja Heiss | Swing Time // Zadie Smith | Magic Cleaning // Marie Kondo | Der erste fiese Typ // Miranda July | Immer noch New York // Lily Brett | Mein Name ist Luz // Elsa Osorio | Das Leben des Vernon Subutex // Virginie Despentes | Zehn Tage im Februar // Heike Melba Fendel | BabyJahre // Remo Largo | Krieg // Jochen Rausch | Hobalala // Marc Fischer | Unsagbare Dinge // Laurie Penny | Simplify your Life | Pelle zieht aus // Astrid Lindgren | Wie der Soldat das Grammofon repariert // Saša Stanišić | Meinen Hass bekommt ihr nicht // Antoine Leiris | Abifeier// Eric Nil | Album // Navid Kermani | 99 Fragen // Moritz von Uslar | Die Welt im Rücken // Thomas Melle | Bär im Boot // Dave Shelton | The Circle // Dave Eggers | Die Geschichte der Bienen // Maja Lunde | Tagebuch | Brooklyn Neighbourhood Guide // Ina Bohse | Weißt Du eigentlich, wie lieb ich Dich hab? // Sam Mc Bratney und Anita Jeram und die Zeitung Die Zeit 

Stand: 30.03.2018, 10:33 Uhr