Live hören
Jetzt läuft: The lazy song von Bruno Mars

Alice Merton zu Gast bei WDR 2

Alice Merton zu Gast bei WDR 2

Alice Merton zu Gast bei WDR 2

Von Oliver Rustemeyer

Ihr erster Hit heißt "No Roots" und die 23-jährige Sängerin Alice Merton weiß in diesem Song, wovon sie singt. Über Umzüge, ihre neue Single und ihre Pläne sprach sie mit WDR 2 Moderator Johannes Simon.

Sie wandert wie eine Zigeunerin, lebt aus Umzugskartons und hat keine Wurzeln. Heißt es in ihrem ersten Hit "No Roots". Und Alice Merton weiß, wovon sie singt. Ein Dutzend Wohnortwechsel hat die Deutsch-Irin bereits hinter sich. Eine stolze Bilanz in gerade mal 23 Jahren. Auf die Welt kommt sie Mitte der Neunziger in Frankfurt am Main. Doch ihre rastlosen Eltern – Vater ist Ire, Mutter Deutsche – zieht es über New York ins kanadische Ontario. Dort wächst Alice Merton im eher provinziellen Städtchen Oakville auf. Doch die Sehnsucht nach Deutschland wächst. Mit 13 zieht sie mit der Familie zurück, landet in München und lernt bei der Oma erstmal richtig Deutsch. Und bis heute fühlt sie sich eigentlich überall zu Hause, sagte die junge Sängerin im WDR 2 Interview.

Alice Merton: "Ich lebe jetzt gerade einen Traum."

WDR 2 | 02.08.2017 | 07:16 Min.

Download

2013 macht Alice Merton ihren Abschluss an der Popakademie Baden Württemberg. Doch viel wichtiger als die akademische Auszeichnung im Fachbereich "Songwriting / Komposition" des Studiengangs "Popmusikdesign" sind ihr die Kontakte, die sie hier mit Musikern und Machern der Branche knüpft. Mit anderen Studenten stellt sie ihre eigene Band zusammen, findet einen Draht zu Fahrenhaidt, Teilnehmer des deutschen ESC-Vorentscheids 2015, singt und komponiert für das Berliner Duo. In den kommenden Wochen wird sie auf verschiedenen Festivals auftreten und lebt damit gerade einen Traum: "Ich habe immer davon geträumt genau das zu machen, was ich jetzt mache."

Alice Merton im WDR 2 Studio

Eigene Songs, die sie ins Netz stellt, finden auch die Aufmerksamkeit von Talentscouts bedeutender Plattenfirmen. Doch als Alice Merton merkt, dass diese immer wieder kleine Änderungswünsche an den Kompositionen äußern, gründet sie kurzerhand lieber selbst ihr eigenes Label Paper Plane Records. Auf dem veröffentlicht die Sängerin, die mittlerweile zwischen Berlin und England, der heutigen Heimat ihrer Eltern, hin- und herpendelt, im vergangenen Winter "No Roots". Und jetzt, im Sommer, ist die erfrischend forsche Nummer noch immer in den Köpfen vieler Menschen. Gold in Deutschland, Platz 2 in den Charts. Nicht schlecht für eine Debüt-Single. Und ihre neue Single "Hit The Ground Running" hat sie bei ihrem Studiobesuch vorgestellt.

Stand: 01.08.2017, 15:06