WDR 2 App: Informationen zum Datenschutz

WDR 2 App: Informationen zum Datenschutz

WDR 2 freut sich über Ihr Interesse an unserer App. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Sie zu informieren, welche Daten und Informationen von Ihnen bei der Nutzung der WDR 2 App weitergeleitet werden.

Der Westdeutsche Rundfunk nimmt den Schutz Ihrer Daten sehr ernst. Aus diesem Grund möchten wir ausführlich darauf eingehen. Falls Sie weitergehende Fragen haben, finden Sie am Ende dieser Datenschutzerklärung die Kontaktadresse der Datenschutzbeauftragten des Westdeutschen Rundfunks.

1. Was passiert bei der Installation der WDR 2 App?

Bei der ersten Installation auf Ihrem Smartphone/Tablet wird automatisch eine Identifikationsnummer erzeugt. Sie sorgt dafür, dass der Server, der Ihrer App u.a. die Informationen zu den WDR 2 Sendungen liefert und Ihre Beiträge zum Programm entgegennimmt, Ihr Smartphone/Tablet eindeutig identifizieren kann.

Weder der so genannte UDID („Unique Device Identifier“) - vergleichbar mit der Seriennummer eines Smartphones/Tablets - noch Ihr Name oder Ihre Kontaktdaten, und ganz sicher nicht Ihr Adressbuch, werden bei der Installation der WDR 2 App übertragen bzw. ausgelesen.

2. Welche Daten benötigt die WDR 2 App von Ihnen?

Sie können sich auf viele Arten am WDR 2 Programm beteiligen: Schicken Sie Ihre Kommentare, Fotos, Videos oder Audioaufnahmen über die App an WDR 2 oder beteiligen Sie sich an unseren Abstimmungen und Umfragen.

Bei der erstmaligen Aktivierung der App werden wir Sie dazu nach Ihrem Namen, einem Benutzernamen, Ihrer E-Mail Adresse und Ihrem Geschlecht fragen. Wenn Sie möchten, können Sie uns zusätzlich eine Telefonnummer mitteilen, über die wir Sie bei Rückfragen erreichen können.  Außerdem können Sie ein Profilbild hochladen, dass in der App neben Ihren Kommentaren erscheint. Das hat zwei Gründe: Zum einen möchten wir den Verfasser oder die Verfasserin eines Beitrags im Internet und im Radio benennen können. Zum anderen kann es sein, dass wir Ihren Beitrag, also Ihren Kommentar, Ihr Foto, Ihr Video so interessant finden, dass wir gerne Kontakt mit Ihnen aufnehmen möchten, um weitere Fragen zu stellen.

Vor dem Hochladen Ihres Beitrags können Sie jeweils entscheiden, ob Sie uns Ihren aktuellen Standort übermitteln möchten. Dies hilft WDR 2 bei der korrekten Verortung Ihres Beitrags, z.B. wenn Sie uns Fotos oder Videos von aktuellen Ereignissen in NRW schicken. Selbstverständlich können Sie die Übermittlung Ihres Standorts auch ablehnen.

Für uns ist es wichtig, dass die WDR 2 App auf möglichst allen Endgeräten störungsfrei funktioniert. Um eventuelle Fehler und Abstürze erkennen und beheben zu können, sendet die App anonyme Fehlermeldungen, die über den Dienstleister Crashlytics, a business division of Google Inc., weitergeleitet werden. Detaillierte Hinweise zu den erhobenen Daten finden Sie hier: https://try.crashlytics.com/terms/
Diese Funktion ist bei der Installation standardmäßig eingeschaltet. Sie können im Einstellungs-Menü der App unter dem Punkt "Privatshpäre" die Versendung der anonymen Fehlermeldungen deaktivieren.

3. Kann ich meine Zustimmungen ändern oder widerrufen?

Alle Zustimmungen, die Sie dem WDR gegeben haben, können jederzeit von Ihnen widerrufen werden.

Die Übermittlung Ihrer Standortdaten können Sie im Einstellungs-Menü Ihres Smartphones/Tablets ein- und ausschalten. Die WDR 2 App fragt immer, ob Ihre Standortdaten übermittelt werden sollen oder nicht.

Sie müssen uns Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse nicht verraten, um das WDR 2 Radioprogramm über die App hören zu können. Sie können uns ohne Anmeldung mit Namen und E-Mail Adresse allerdings keine Fotos, Kommentare, Videos und Audioaufnahmen ins Studio schicken; auch die Teilnahme an Umfragen ist nicht möglich.

Wenn Sie es wünschen, können Sie Ihr Nutzerprofil, das aus Ihrem Namen, Benutzernamen und Ihrer E-Mail Adresse besteht, selbst in den Einstellungen der WDR 2 App löschen. Sie können uns alternativ auch eine Mail an wdr2@wdr.de von der Mailadresse, die Sie bei der Anmeldung angegeben haben, schicken.

Innerhalb des nächsten Werktages wird der WDR ihr Nutzerprofil auf dem App-Server entfernen; Sie erhalten hierüber eine Bestätigung per E-Mail vom WDR.

4. Technische Realisierung der WDR 2 App

Die technische Realisierung der WDR 2 App erfolgt durch die CrowdArchitects GmbH im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks. Alle Adressen finden Sie im Impressum. Die CrowdArchitects GmbH benötigt Zugriff auf den App-Server, um sofort eingreifen zu können, falls es technische Probleme gibt. Der Westdeutsche Rundfunk hat mit der CrowdArchitects GmbH deshalb vereinbart, dass sie alle hier aufgeführten Datenschutzregeln strengstens einhält und außerdem den umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen Folge leistet.

Zu Ihrer Information: Anwenderdaten (also alle Daten, die in Ihrem Profil gespeichert sind) und der übermittelte Anwender-Content werden aus Gründen des Datenschutzes voneinander getrennt und bei unterschiedlichen Providern gespeichert. Die Anwenderdaten der WDR 2 App werden beim deutschen Provider Host Europe, der übermittelte Anwender-Content beim amerikanischen Provider Amazon Web Services gespeichert. Die Verknüpfung der Anwenderdaten mit dem Anwender-Content erfolgt über eine App-interne ID-Nummer, die jeweils im übermittelten Anwender-Content gespeichert wird. Die Anwenderdaten des Content-Übermittlers liegen dem Anbieter Amazon Web Services nicht vor.

5. Haben Sie weitergehende Fragen zum Datenschutz der WDR 2 App?

Die Datenschutzbeauftragte des Westdeutschen Rundfunks ist gerne für Sie da und beantwortet Ihre weitergehenden Fragen zum Thema Datenschutz.

Hier können Sie Kontakt aufnehmen:

Westdeutscher Rundfunk Köln
Karin Wagner
Appellhofplatz 1
50667 Köln

E-Mail: datenschutz@wdr.de