Live hören
Jetzt läuft: Shallow von Lady Gaga/Bradley Cooper

Süßes Gold - Gote kocht mit Honig

Honig tropft von einem Löffel zurück in ein Glas

Süßes Gold - Gote kocht mit Honig

Von Helmut Gote

Wer es gerne süß mag, kommt an Honig nicht vorbei. Anders als gewöhnlicher Zucker hat er oft einen intensiven Eigengeschmack. Richtig eingesetzt ein herrlicher Genuss.

Generell schmeckt Honig am besten und am intensivsten, wenn er pur und kühl genossen oder nur mit wenigen anderen Zutaten kombiniert wird. Um der starken Süße und dem je nach Sorte auch kräftigen Aroma einen kontrastierenden Geschmack entgegen zu setzen, eignen sich vor allem säuerlich, fruchtig oder scharf schmeckende Zutaten. Auch Nüsse vertragen sich sehr gut mit Honig, vor allem Walnüsse. Honig sollte aber immer vorsichtig dosiert und abgeschmeckt werden, damit er nicht zu dominant wird.

Gut geeignet ist Honig für:

  • Müsli ohne Zuckerzusatz mit vielen Nüssen, frischem Obst und Joghurt
  • griechischen Joghurt mit hohem Fettgehalt (10%) und grob gehackten Walnüssen
  • Salat-Vinaigrette mit scharfem Senf und Essig
  • asiatische Gerichte in Verbindung mit Sojasauce, Ingwer und Chili

Gotes beste Ideen mit Honig

WDR 2 Rezepte 30.05.2019 04:46 Min. WDR 2

Download

Backen - Vorsicht bei feinem Gebäck

Beim Backen eignet sich Honig in der Regel nicht für feines Gebäck, weil er zu stark durchschmecken würde. Aber auch hier gibt es interessante Möglichkeiten, wobei Sie allerdings vorwiegend neutralen Rap- oder Blütenhonig nehmen sollten.

Honig eignet sich für alle Kuchen, die mit Vollkornmehl gebacken werden. Sie kommen gut mit der Intensität des Honigs zurecht. Auch alles mit einem hohem Anteil von Mandeln und Nüssen harmoniert gut. Bei Plätzchen ergibt sich ein schöner Effekt, wenn man die angegebene Zuckermenge durch Zucker und Honig im Verhältnis 1:1 ersetzt. Und schließlich passt Honig auch gut zu kräftigen Käsesorten wie Roquefort oder Munster.

Rezept: Reifer Munster-Käse mit Honig und Trauben

Pro Person brauchen Sie:

  • eine etwa einen Zentimeter dicke Scheibe von gereiftem Munster-Käse
  • zehn halbierte und entkernte Weintrauben
  • fünf grob gehackte Walnusskerne
  • ein (kleiner) Esslöffel Honig

Die Käsescheibe auf einen Dessertteller legen und in den auf 50 Grad vorgeheizten Backofen stellen, bis der Käse gerade anfängt zu laufen, das dauert nicht länger als fünf Minuten. Honig in einem kleinen Topf leicht erwärmen, damit er besser fließt. Zum Servieren die Trauben neben den lauwarmen Käse häufeln, mit den gehackten Walnüssen bestreuen, und mit einem Teelöffel dünne Honiglinien über den Käse ziehen. Sofort mit etwas Roggenbrot servieren.

Stand: 29.05.2019, 15:00