Live hören
Jetzt läuft: Mourning song von Serpentwithfeet

COSMO BigUp! - Videos der Party in Berlin

Okzharp & Manthe Ribane live im Gretchen Club in Berlin bei COSMO BigUp!

Nachbericht Videos

COSMO BigUp! - Videos der Party in Berlin

COSMO brachte tropische Eleganz zur BigUp!-Party nach Berlin. Artists aus Accra, Barcelona, Bonn, Johannesburg, Köln, London und Mexico City. Live on Stage und im Radio. Hier die Videos der Show.

Okzharp & Manthe Ribane

Bei Okzharp clashen die musikalischen Einflüsse aus dem Süden Londonds mit den Sound seiner Heimat - Südafrika. Der Produzent aus England bringt auf seinen Songs die besten Sänger Südafrikas zusammen. Mit dabei sind Okmalum Koolkat, Spoek Mathambo und Ruffest. Mit ihm auf der Bühne ist Manthe Ribane. Die Außnahmetänzerin aus Soweto ist mit ihren Perfomances durch das komplette kreative Spektrum der Tanzdarbietungen gereist. Aber auch als Musikerin hat sie sich etablieren können. Sie hat sich mit Okzharp zusammen getan und gemeinsam können sie auf eine erhebliche Diskografie zurückblicken. Nach zwei außergewöhnlichen EPs folgte nund ihr erstes gemeinsame Album. Closer Apart heißt die Platte, die in mehreren Orten der Welt und meistens unterwegs entstanden ist. Flächige Synthies treffen auf, aus dem Hip Hop entlehnte, Drums und clashen mit der sphärischen Gesängen.

FOKN Bois

Wanlov und M3NSA kennen sich schon aus ihren Jugendtagen. Zusammen haben sie die Highschool geschwänzt, um ihren Sound auf den Straßen von Accra zu testen. Mit dem Musikfilm "Coz Ov Moni" ("Wege des Geldes") feiern die FOKN Bois erste Erfolge und können ihr Image als bodenständige Rapper etablieren. In einer turbulenten Session in Budapest entsteht "The Fokn Duna Quest In Budapest" - eine außergewöhnliche Reise durch Pidgen Rap, Afro-Techno und -Dub. Der Meisterstreich steigert das Interesse an den beiden Außnahmemusikern enorm. Kurze Zeit später entsteht ihr kontroverses Album "Fokn Wit Ewe". Mit Provokanten Lyrics, in denen sie sich schon mal über Nigerianer, Jesus oder Muslime lustig machen, bringen sie eine geballte Ladung Selbstironie, Sarkasmus und Satire in den afrikanischen Rap. Seit einiger Zeit arbeiten die Jungs an ihrem neuen Album und wollen auf der Big Up! die große Premiere feiern.

Sugar MMFK

Sugar MMFK ist der neue Shootingstar der Rap-Szene. Bei dem 25-jährigen Bonner regnet es aktuell Singles am laufenden Band und kämpft sich so allmählich hoch in den Rap-Olymp. Gerade erst hat er sein erstes Album "Allô Allô" veröffentlicht auf dem die gleichnamige Hit-Single und sein neuester Streich "Haram Money" vertreten sind. Bonn ist der Dreh- und Angelpunkt seiner Storys. Sie erzählen vom Abhängen mit den Jungs, Drogen und Gewalt. Von den Schattenseiten und rauen Straßen der ehemaligen Haupstadt, denn dort hat Sugar letztlich einen Großteil seiner Zeit verbracht. Straighter Rap trifft dabei auf melodische Gesangsparts. Hier geht's um ein ganz bestimmtes Gefühl, das selbst dann rüberkommt, wenn man die Sprache nicht versteht.

Niña Dioz (Mexico)

Die mexikanische Rapperin Niña Dioz erklärt auf ihrem aktuellem Album "Reyna" der Machokultur Lateinamerikas und Donald Trumps Ausgrenzungspolitik den Kampf. Sie überzeugt mit ihrer raffinierten Mixtur aus Trapbeats und Bolerogitarren. Ihr Ziel ist es den Latino-Rap von seinen schmierigen Etiketten zu befreien. Als Teenagerin ist Carla Reyna von zu Hause ausgerissen und hat sich dann in Mexico City als Rapperin durchgeschlagen. Dort nimm sie ihre erste Platte auf und wird schnell von Bomba Estéreo Sängerin Li Saumet gefördert. Schnell kommt sie in Kontakt mit Top Produzenten und kann sich einen Namen machen. Mittlerweile hat es Niña Dioz nach Los Angeles verschlagen. Dort kann sie sich mehr auf ihre Kunst fokussieren und schreibt nüchtern und ehrlich über ihr neues Leben und ihre Homosexualität.

Weitere Themen

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31