Live hören
Jetzt läuft: Le Temps von MHD feat. Orelsan

Philipp Anft

Philipp Anft

Philipp Anft

Philipp Anft nennt Köln seine Stadt, wenn dann aber nur ohne die spezielle, jährlich wiederkehrende Musik.

Es fing alles an …

In einem Kölner Kreißsaal an der Inneren Kanalstraße. Laut Legende habe ich mich aber bereits hier entschieden von Karnevalsmusik distanziert. 

Was wäre eigentlich aus mir geworden?

Astronaut ging nicht wegen Farbenblindheit. Meeresbiologe ging nicht wegen einer Abneigung gegen die jahrelange Erforschung einzelner Meeresschnecken. Schriftsteller ging nicht weil da muss man so viel schreiben. Sorry, aber Radio ist mein letzter Ausweg!

Meine Stadt, mein Land, mein Fluss...

Köln ist meine Stadt (trotz des jährlichen Wahnsinns). Neuseeland noch immer mein Land (obwohl ich nur ein Jahr dort gelebt habe). Und mein Fluss einer von vielen sprudelnden Gebirgsbächen in Alpen, Anden oder Himalaya.

Meine Musik...

Früher viel Jazz und Blues, dann viel Rock und Indie, dann mehr Elektronisches und mittlerweile meistens HipHop. Vielleicht bin ich bald bei Schlager. Nicht.​

Meine Filme...

So ziemlich alles, was sich Wes Anderson und Jim Jarmusch bislang ausgedacht haben. Und alles mit Bill Murray. Was aber weitestgehend deckungsgleich ist.

Meine Bücher...

Es sind so viele! Ein Favorit aus den letzten Jahren: "Das größere Wunder" von Thomas Glavinic. 

Mein größter Luxus...

Natur, Berge, Einsamkeit. Nach einer Woche alleine in der Wildnis bin ich sehr entspannt und sehr glücklich. Rieche aber leider nicht so gut.

An einem freien Tag...

Träume ich vom nächsten Naturtrip, gammle dabei auf der Couch und freue mich, wenn es regnet und mal nicht raus muss.

COSMO ist...

Meine Heimat seit 2011, die bunteste Welle der Welt und ein faszinierendes Gebilde aus kreativem Chaos, viel Spaß und wichtigen Themen.

Was ich noch sagen wollte...

Wer einen Versprecher hört, darf mir schreiben und bekommt einen Gutschein für 5 Prozent Rabatt auf eine beliebige Fußpilzsalbe. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.