Live hören
Jetzt läuft: Carbon 12 von Jlin

Eva Micropoulou

Eva Micropoulou

Eva Micropoulou

Es hätte bei Eva Micropoulou auch Architektur oder Malerei sein können, doch nur eine spannende Sache zu machen reichte nicht. Warum nicht bei allem dabei sein und berichten? Den Anfang machte dann die "Wüste Welle".

Es fing alles an in...

... Tübingen mit der Gründung des freien Radiosenders "Wüste Welle".

Was wäre eigentlich aus mir geworden?

Architektur, Malerei, Tanz, Theater… es gibt so viele interessante und spannende Dinge zu denen es mich hingezogen hat. Jetzt berichte Ich darüber! Gehalten werde Ich meist für eine Jazz- oder Blues Sängerin - der tiefen Stimme wegen. Eigentlich.

Meine Stadt, mein Land, mein Fluss...

... Spree-Athen.

Meine Musik...

... ändert sich im Laufe der Zeit mit neuen Entdeckungen, Erfahrungen und Gefühlen. Es ist jedoch die griechische Musik mit ihren bezaubernden, poetischen Texten die mich am meisten zum Hören fasziniert. Die Klänge sind vielfältig und reichen von der traditionellen kleinasiatischen Küste über die Inseln Griechenlands zu den Klassikern von Manos Hatzidakis, Stavros Xarchakos, Evanthia Remboutsika und Elena Karaindrou bis hin zur Neuen Musik von Trio Grix aus Berlin über Savina Yiannatou mit ihren Vocals und Weltmusik-Interpretationen. Es tangiert mich ansonsten der Sound der Welt - kurz Cosmo! Orientalische Musik verleitet mich automatisch zum Tanzen. Blues ist angesagt wenn keiner griechisch versteht, Garage und 60´s von DJ Mystik N lässt mich ausgehen.

Meine Filme...

... Filme von Andrew Tarkovsky, Ingmar Bergman und viele andere Klassiker des Kinos schaute ich mir gerne zu Studienzeiten an - da lief die Zeit noch langsamer. Geblieben sind Fellini, Greenaway und Stanley Kubrick ihrer großartigen Ästhetik wegen. Auch Theo Angelopoulos mit seinen ungewöhnlichen Griechenland - Orten, Costas Gavras´politische Filme, Pantelis Voulgaris und viele neue Filme mit einem Anliegen und einer guten Ästhetik - etwa Giorgos Lanthimos Dogtooth gehören dazu. Heute lasse Ich mich gerne überraschen und sehe meist Filme in denen Freunde mitwirken. 

Meine Bücher...

... Narziß und Goldmund, Siddharta, Autobiografie eines Yogi, die Odyssee.

Mein größter Luxus...

... die Ägäis, Marokko, Mexiko… lange Reisen!

An einem freien Tag...

... flanieren, Freunde treffen, Zeit mit meinem Sohn verbringen, endlich aufräumen.

COSMO...

... einzigartig! Vielfältiger Sound, Stimmen aus aller Welt … eine große bunte Familie - COSMO!

Was ich noch sagen wollte...

...die Menschen werden immer bunter, das Essen vielfältiger, Filme, Bücher und Musik erreichen uns aus aller Welt. Ein schönes großes Dorf mit vielen Schätzen. Alles andere - provinziell, monokulturell, langweilig.