Live hören
Jetzt läuft: N'ap?yorsan Yap von Demet Akal?n

Kaleema, Vudufa, Vhoor & Tammo de Vries

Selektor vom 03.04.2021

Selektor vom 03.04.2021

Kaleema, Vudufa, Vhoor & Tammo de Vries

Moderator Francis Gay präsentiert Neuigkeiten und Trends aus der Global Dance Szene. Den Anfang macht Kaleema, eine Sängerin, Produzentin und Multi-Instrumentalistin aus Buenos Aires. Weiter geht es mit dem Produzenten-Duo Vudufa aus Lima. Die beiden verbinden afro-peruanische Traditionen mit elektronischer Musik. Aus Peru geht es nach Brasilien: Der Beatmaker Vhoor aus Belo Horizonte präsentiert uns auf seinem Mixtape Trap, Baile Funk und Drill mit brasilianischen Referenzen. Den Abschluss macht Tammo de Vries mit einem all female Vocal Housemix.

Kaleema

Cover:  Kaleema mit Invoco

Letzte Woche ist Kaleemas zweites Studio Album Ùtera beim New Yorker Label Wonderwheel Recordings erschienen. Ùtera heißt Gebärmutter auf spanisch und ist gleichzeitig das Leitmotiv der zehn Songs auf dem Album. Bei Selektor verrät sie uns,  was der Name symbolisch für sie bedeutet. Außerdem erzählt sie, wie es ist, während der Corona-Pandemie auf Tour zu sein: Sie befindet sich aktuell in Mexico auf Mini-Release Tour. Ihr Set hat sie für uns in Tulum, an der Karibikküste der mexikanischen Yukatán-Halbinsel, aufgenommen.

Vudufa

Vudufa

Die beiden Produzenten Pounda und Nomodico kommen eigentlich aus der Hip Hop Szene, aber zusammen machen sie eine Fusion aus afro-peruanischer und elektronischer Musik. In ihren Songs zelebrieren sie die afrikanischen Roots in der peruanischen Musik, welche in Lateinamerika leider nicht genügend Wertschätzung erhalten. Nomodico erzählt uns vom Rassismus-Problem in Peru und wie es ist, während Corona von seinem Producer-Kollegen getrennt zu sein. Im Mix von Vudafa könnt ihr euch auf verschiedene Spielarten von Cumbia Sounds freuen – fusioniert mit Reggae, Dancehall und Afro.

Vhoor

Vhoor

Victor Hugo de Oliveira aka Vhoor ist mit seinen 22 Jahren momentan einer der angesagtesten Produzenten aus Brasilien. Er erfindet, recycelt und designt die aktuellste Version brasilianischer Sounds. Sein ganz persönlicher Trademark-Sound ist durchzogen von den verschiedensten Samples aus ganz Brasilien. Hierbei vermischt er unterschiedliche Jahrzehnte sowie Genres: Von Samba über MPB und Funk bis hin zu Hip Hop. Vor zwei Wochen hat er mit dem brasilianischen Rapper FBC die EP Outro Rôle veröffentlicht. Im exklusiven Mixtape spielt Vhoor Trap, Baile Funk und Drill mit brasilianischen Referenzen.

Tammo de Vries

Tammo de vries

Bring back the funk! Auch wenn die Welt stillzustehen scheint, die Plattenteller drehen sich weiter. Tammo de Vries - DJ, Producer und Radiohost von „Morning Glory FM“ zieht auch während der Pandemie Energie aus der Musik…und gibt sie weiter. Sein Sound ist geprägt von funky Basslines, souligen Vocals und einer außergewöhnlichen Song-Auswahl. Von den warmweichen Stimmen der Bossa Nova in Brasilien über die energiegeladenen Drums der frühen House Musik bis hin zu jazzy Chord Progressions der neuen Londoner Jazz-Szene: Als musikalischer Kosmopolit diggt er mit großer Neugier nach neuen Einflüssen. Nach neuem Sound. Nach allem was Seele hat. Für seine Premiere bei Selektor hat er einen all female House-Mix gezaubert.

Stand: 02.04.2021, 22:27