Live hören
Jetzt läuft: Glücksrezepte von Teesy

Pete on the Corner, Nobody's Face, Toh Imago und Mercy Milano

Pete On the Corner, Nobody's Face, Toh Imago und Mercy Milano v.l.n.r. und o.n.u.

Selektor vom 26.09.2020

Pete on the Corner, Nobody's Face, Toh Imago und Mercy Milano

Moderator Lukasz Tomaszewski präsentiert Neuigkeiten und Trends aus dem Global Sound Cosmos. Heute mit Gast-DJs aus London, Berlin und Paris. Erster Gast ist Pete On The Corner. Der Labelbetreiber und Radiohost stellt seine Compilation "Door To The Cosmos" im Selektor-Mix vor. Danach gibt´s einen House-Mix des Green Berlin -Produzenten Nobodys Face. Und später am Abend ist der französische Elektro-Producer Toh Imago zu Gast: Er hat seine EP Opalis FM im Gepäck. Den Abschluss macht unser resident DJ Mercy Milano und heizt euch ein.

Pete On The Corner

Pete On The Corner an den Turntables

Pete On The Corner aus London ist Labelmanager, DJ und Radiomoderator. Im Selektor-Interview stellt er seine neue compilation "Door to the Cosmos" vor. Die 24 Tracks reichen in ihrer musikalischen Spannweite von funky House aus L.A. über peruanische Psychedelica bis hin zu rootsigen Drumsounds aus Uganda. Für Pete gibt es große Parallelen zwischen Underground House und der - wie er es nennt - "Street Corner Culture". Sehr authentische Musik der Straßen und Hinterhöfe, die schon Anfang der Sechzigerjahre Miles Davis oder Fela Kuti inspiriert haben. Und da macht er keinen Unterschied ob es nun New York, Lagos oder Dharasalam ist: "Underground passiert an der Straßenecke" - meint Pete im Selektor-Interview.

Nobody's Face

Nobody's Face

Henrik Miko aka. Nobody´s Face ist Produzent, Beatmaker und DJ. Er hat die Crew Green Berlin mitbegründet und arbeitet unter Anderem mit Marteria zusammen. Sein Trademark-Sound ist eine Symbiose aus Hiphop und Elektro. Im Juli ist sein neues Album "Chemical Animals" rausgekommen. Als Featuregäste sind viele bekannte Namen vertreten wie Chefket, Marteria, Majan, Enda Gallery, Sway Clarke und 7Apes. Im Interview spricht Nobody´s Face von uns Menschen als "Chemical Animals" und seinem obskuren Hector Lavoe-Sample. Sein heutiger Mix ist erstaunlicherweise mehr House als Hiphop.

Toh Imago

Toh Imago

Toh Imago ist ein junger und sehr experimentierfreudiger Elektro-Produzent aus Paris. Sein Sound wabert zwischen House, Ambient, Drum&Bass, Jungle und Dub. Seine neue EP heißt "Opalis FM" - inspiriert von wiederholten Sommerreisen an die Opalküste in Nordfrankreich am Ärmelkanal. Alte VHS-Kasetten von Familien-Urlauben weckten in ihm Kindheitserinnerungen und  gaben den positiven Drive für die neue EP. Der Produzent hat Ausschnitte der Audiospur gesampelt und für den heutigen Mix über seine Beats gelegt.

Mercy Milano

Mercy Milano

Keine Woche vergeht, in der Mercy Milano nicht mehrmals in Düsseldorf, Köln und im Ruhrgebiet auflegt. In seiner Show: COSMO mit… Mercy Milano bringt er seinen gefragten Sound zwischen HipHop, Cloudrap, Grime, Trap und Afrobeats ins Radio. Mit marokkanischen Roots ist er in Rotterdam, Marseille und Düsseldorf aufgewachsen. All diese Einflüsse finden sich in seinen vielseitigen Sets wieder, die das Hier und Jetzt der Global-Dance-Music zum Schwingen bringen.

Stand: 25.09.2020, 13:21