Live hören
Jetzt läuft: Tony Montana von Mr Eazi feat. Tyga

15.11.2019 – Fatoumata Diawara, Snarky Puppy, Joan Baez, Rahh, Billy Cobham, Tower of Power, L'Or du Commun

Montreux Jazz Festival

Montreux Jazz Festival 2019

15.11.2019 – Fatoumata Diawara, Snarky Puppy, Joan Baez, Rahh, Billy Cobham, Tower of Power, L'Or du Commun

Seit 2013 findet das Montreux Jazz Festival regelmäßig in der Schweiz statt. Trotz des Namens kommen die auftretenden Künstler*innen aus den verschiedensten Genres. Wir präsentieren euch unser diesjähriges Best Of heute Abend in COSMO Live! 

Fatoumata Diawara

Unter den Sängerinnen Malis ist sie mit ihrer Kombination aus Sahel-Traditionen und Rock in den 2010ern die international populärste. Fatoumata Diawaras Karriere steht aber auf zwei Füßen: Auf der Kinoleinwand zählt sie schon seit den Neunzigern zu den großen Talenten Afrikas.

Snarky Puppy

Bis zu 15 Musiker sind auf der Bühne, wenn Snarky Puppy zu einer lebendigen und spontanen Jam-Session einladen. Das Musiker-Kollektiv zählt zu den aufregendsten Formationen der New Yorker Jazz und Funk-Szene und überrascht mit anspruchsvollen Kompositionen, Arrangements und Improvisationen immer wieder aufs Neue. Snarky Puppy präsentieren das Zusammenwachsen der schwarzen und weißen amerikanischen Musikkultur mit neuen Einflüssen aus der globalen Musikwelt. Die Fusion von Musik- und Personen-Kultur brachte der Band drei Grammy Awards ein und zurecht den Ruf eine der einflussreichsten Größen der New Yorker Jazz Szene zu sein.

Joan Baez

In fünf Jahrzehnten hat die New Yorkerin mehr als 35 Alben aufgenommen. Auch mit fast 80 Jahren verkörpert Joan Baez in unvergleichlicher Weise noch politischen Mut und verteidigt die Menschenrechte. In der Tschechoslowakei brachte Joan Baez 1989 das Fass zum Überlaufen: Václav Havel bezeichnet Joan Baez als entscheidenden Tropfen auf die samtene Revolution. Sie hatte den Dissidenten, als Roadie getarnt, mit ihrer Crew in die Konzerthalle von Bratislava geschmuggelt. Als sie ihn während der TV-Live-Übertragung in auswendig gelerntem Tschechisch begrüßte, wurde ihr der Strom abgedreht. Joan Baez sang einfach unplugged weiter. Zwei Monate später stürzte das Regime.

RAHH

RAHH ist Sängerin, Songwriterin und Pianistin aus Manchester, England, deren Musik eine kraftvolle, emotionale und raue, gefühlvolle Stimme mit einem Hauch von Elektronik und Einfluss des Souls der sechziger Jahre zu einem wirklich einzigartigen Sound verbindet.

Billy Cobham

Der unbestrittene Meister der Fusion-Rhythmik feierte seinen 75. Geburtstag mit der Neuinterpretation seines zweiten Soloalbums. „Crosswinds“ wurde 1974 veröffentlicht und ist Teil einer Schlüsselperiode in Billy Cobham’s Karriere: Innerhalb von fünf Jahren hatte er für Miles Davis auf dem mythischen „Bitches Brew“ gespielt, das Mahavishnu Orchestra gegründet und zwei Alben unter seinem eigenen Namen veröffentlicht.

Tower of Power

Die kalifornischen Musiklegenden Tower of Power - eine der dynamischsten und unverwechselbaren Bands der Soul Music – feierten im letzten Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum mit einem neuen Album. Seit ihrer Gründung 1968 in Oakland hat sich Tower of Power den Ruf einer Band aus leistungsstarken Musikern erworben, die alle Bereiche der Soul-, Rock- und Popmusik beherrschen und mit der Raffinesse einer Jazz-Bigband auftreten.

L'Or du Commun

Unter den Protagonisten der „neuen“ belgischen Rap-Szene, die in den letzten Jahren in Montreux willkommen geheißen wurden, fehlte noch ein grooviger, positiver Vertreter: L’Or du Commun! Das 2012 gegründete Trio, bestehend aus den Kindheitsfreunden Loxley, Swing und Primero, verbindet seine poetische Sprache mit weichen aber gleichzeitig energetischen Klängen.

Aufgenommen vom 28.06. – 13.07.2019 beim Montreux Jazz Festival in der Schweiz.

Stand: 04.09.2019, 14:07