Live hören
Jetzt läuft: Freitag von Haiyti

16.04.2021 - Lianne La Havas + Celso Pina

Cover:  Lianne La Havas mit Can't Fight

Roundhouse, London / KIT, Düsseldorf

16.04.2021 - Lianne La Havas + Celso Pina

Lianne La Havas veröffentlichte im letzten Jahr neben ihrem gleichnamigen Album auch eine Live-EP, für die sie einige der Songs im Londoner Roundhouse bei einem publikumslosen Livestream aufnahm. Akkordeonist, Songwriter und Sänger Celso Piña wurde in der mexikanischen Musikszene als „Rebell am Akkordeon“ bekannt. COSMO Konzerte spielt euch an diesem Freitag Lianne La Havas‘ „Live At The Roundhouse“ und erinnert sich an Celso Piña mit seinem Radiokonzert 2014 in der KIT Bar in Düsseldorf.

Lianne La Havas

Die britische Sängerin Lianne La Havas hat Roots in Griechenland und Jamaika. Schon früh kam sie durch ihren Vater mit Musik in Kontakt. Klavier lernte sie mit sieben, Gitarre erst mit 18 Jahren. Ihre ersten Schritte machte sie im Musikbusiness als Backgroundsängerin von Paloma Faith. 2011 erschien ihre erste EP „Lost & Found“ und 2012 ihr Debütalbum „Is Your Love Big Enough?“, das von der Kritik hochgelobt wurde. Lianne La Havas war eins der letzten Talente, das Musiklegende Prince vor seinem Tod entdeckte und förderte. Sie wurde für ihr Album „Blood“ bereits für einem Grammy nominiert. Im letzten Jahr veröffentlichte sie neben ihrem Album „Lianne La Havas“ auch die „Live At The Roundhouse“-EP, auf der einige Songs ihrer jüngsten Veröffentlichung als Live-Versionen zu finden sind.  

Celso Piña

Celso Piña mit seinem Akkordeon

Celso Piña, der „Rebell am Akkordeon“ wurde früh zu einer Ikone der mexikanischen Cumbia-Szene. Mit seinem sehr individuellen Akkordeonspiel vermischte er als erster Tropical Sounds mit den traditionellen Elementen des Norteña, Sonidero, Ska, Reggae, Rap/Hip-Hop und R&B. An der Seite seiner Band „La Ronda Bogotá“ und dem Geld der einflussreichen Eliten von Monterrey schafft Celso Piña es, eine kulturelle Brücke zwischen Kolumbien, Mexiko und dem US-Markt aufzubauen. Auf sein Konto gehen um die zwanzig Alben und unvergessliche Hits wie „Cumbia sobre el Rio“ oder „Cumbia Poder“.

Aufgenommen am 15.07.20 im Roundhouse in London und am 29.05.2014 im KIT in Düsseldorf.

Stand: 10.12.2020, 10:36