Live hören
Jetzt läuft: Dunia Ina Mambo von Just a band

" Lyriker*innen halten sich an den Händen… "

Fünf Frauen in der Lettrétage

Greek Writers@Berlin Teil 1

" Lyriker*innen halten sich an den Händen… "

„Δυο ποιήτριες συναντιούνται στο Kreuzberg. Η Αθηναία αναρωτιέται, τι μένει από την αφαίρεση, την αριθμητική και την εικαστική (Subtraktion – Abstraktion). Η Βερολινέζα αναρωτιέται αν η γλώσσα της παιδικής ηλικίας και της νεότητας μπορεί να μετατραπεί σε αλληγορίες του σώματος ή των δέντρων. Η Βασιλεία Οικονόμου κάνει τις καθημερινότητες φιλοσοφικές αλληγορίες.“  

Η Βασιλεία έζησε και δημιούργησε δυο χρόνια στο Βερολίνο. Την συναντήσαμε στους GreekWriters@Berlin, μία σειρά ελληνογερμανικών λογοτεχνικών συναντήσεων στο Lettrétage στο Kreuzberg.

Και θα χαρούμε να παρακολουθήσουμε στην ερχόμενη συνάντηση του GreekWriters@Berlin που θα γίνει Δευτέρα 14 Οκτωβρίου. Και πάλι στο Lettretáge θα παρακολουθήσουμε την συνάντηση της Βασιλεία Στυλιανίδου και του Αριστοτέλη Χαιτίδη.

Grafik Greek Writers@Berlin

Grafik Greek Writers@Berlin

Auftakt für einen aufregenden literarischen Herbst

Zwei Lyrikerinnen aus Athen und Berlin Vasiliea Oikonomou und Birgit Kreipe waren zu Gast in der Kreuzberger Lettrétage. „Die Athenerin fragt sich nach dem, was übrigbleibt, wenn man subtrahiert oder wenn man abstrahiert. Im Griechischen ist es dasselbe Wort. Die Berlinerin fragt sich, ob sich die Sprache der Kindheit und Jugend in Körper- oder Baummetaphern verwandeln kann. Ihr letzter Band heißt „Soma“ (das griechische Wort für: Körper). Kleine Alltäglichkeiten werden bei Vasileia Oikonomou zu philosophischen Metaphern, ihre Gedichte haben eine Prägnanz,  die einen nicht loslässt. Angela Konti im Gespräch mit der griechischen Lyrikerin Vasilea Oikonomou

Vasileia  Oikonomou lebte zwei Jahre in Berlin.  Mit ihrem ersten Gedichtband (Govostis, 2015) wurde sie für zwei renommierte Nachwuchspreise nominiert. Ihre Texte spiegeln menschliche Beziehungen und Emotionen, ihr Lebensumfeld in Berlin und eine Auseinandersetzung mit der Tradition wider. Als Einzeltitel erschienen sind  „To ypoloipo tis afairesis“ (Govostis, Athen 2015) und „Efimera Zoa“ (Thraka, Larissa 2019).

Die Lesungen Greek Writers@Berlin - Lettrétage Berlin Kreuzberg

14. Oktober – 20h

Lesung und Gespräch mit Vassileia Stylianidou und Aristotelis Chaitidis, Moderation: Andrea Mavroidis.

21.November -20h

Lesung und Gespräch mit Christos Asteriou und Andreas Schäfer, Moderation: Cornelia Jentzsch

Stand: 13.10.2019, 18:00