Live hören
Jetzt läuft: Pookie (Sosa x Dyne Remix) von Aya Nakamura

Die ungeklärte Flüchtlingsfrage

Flüchtlinge im Schlauchbot

Interview der Woche

Die ungeklärte Flüchtlingsfrage

Στην Ελλάδα είχαμε 2019 μια αύξηση των μεταναστευτικών εισροών. Συνολικά το 2019 μπήκαν στην Ελλάδα 72.000 πρόσφυγες και μετανάστες έναντι 42.000 το 2018. Αυτό έχει οδηγήσει σε μία «πολεμική ατμόσφαιρα» στα νησιά. Οι δήμαρχοι των νησιών διαμαρτύρονται εντόνως. Ζητούν το άμεσο κλείσιμο των Hot spots και αρνούνται την δημιουργία καινούργιων κέντρων υποδοχής την περασμένη βδομάδα είδαμε τις εντάσεις να κορυφώνονται με πορεία των προσφύγων που φώναζαν “ελευθερία” και στη συνέχεια διαμαρτυρίες και μπλόκα των κατοίκων.

Η Αγγελική Δημητριάδη είναι κύρια Ερευνήτρια στο τομέα της μετανάστευσης του ΕΛΙΑΜΕΠ, του Ελληνικού Ιδρύματος Ευρωπαϊκής και Εξωτερικής Πολιτικής Η έρευνά της επικεντρώνεται στις Ευρωπαϊκές πολιτικές μετανάστευσης και ασύλου και στην παράτυπη μετανάστευση και διέλευση

Migrationsforscherin Angeliki Dimitriadi im Gespräch mit Angela Konti

18:13 Min. Verfügbar bis 16.02.2021

Trotz des EU-Türkei- Paktes stieg die Zahl der ankommenden Flüchtlinge in Griechenland im letzten Jahr wieder dramatisch an. Auch in dieser Woche prostierten wieder Bürgermeister und Inselbewohner gegen die unzumutbaren Zustände in den Flüchtlingslagern.  Und auf die Flüchtenden selbst gingen auf die Straße. "Die Inseln dürfen nicht mehr Lager verlorener Seelen sein", hieß es auf Transparenten. Der Prostest richtet sich auch gegen den Bau neuer geschlossener Lager. Die Einwohner und Flüchtlinge fühlen sich allein gelassen von der griechischen und europäischen Politik

Bereits im letzten Herbst hatte der griechische Ministerpräsident Mitsotakis bei seinem ersten Treffen mit Bundeskanzlerin Merkel in Berlin, das Flüchtlingsthema als eines der Top-Themen seiner politischen Agenda angekündigt! Angesichts der überfüllten Lager wurde das Asylverfahren zu Jahresbeginn beschleunigt, die Regierung stellte 1200 neue Grenzpolizisten ein und baut geschlossene Registrier- und Abschiebelager auf den Ägäis-Inseln Lesbos, Chios, Samos, Leros und Kos.

Wir sprechen mit der Migrationsforscherin Angeliki Dimitriadi vom griechischen Think Tank Hellenic Foundation for European & Foreign Policy (ELIAMEP)

Stand: 13.02.2020, 18:08