PAUS WILL EINSAMKEIT AUS TABUZONE HOLEN

Stand: 17.06.2024, 11:57 Uhr

PAUS WILL EINSAMKEIT AUS TABUZONE HOLEN

Von rbb/WDR

Das Bundesfamilienministerium will 70 Millionen Euro für eine Strategie gegen Einsamkeit ausgeben. Das hat Bundesfamilienministerin Paus in der ARD gesagt und angekündigt, dass sich auch andere Ministerien an der Strategie beteiligen. So werde etwa im Bundesbauministerium geprüft, ob man öffentliche Räume beim Bauen besser gestalten könne, um gegen Einsamkeit vorzugehen. Paus räumte ein, dass trotzdem noch mehr getan werden muss, um sich dem Thema Einsamkeit entgegenzustellen. Die Grünen-Politikerin eröffnet heute die Aktionswoche "Gemeinsam aus der Einsamkeit". Es gehe darum, das Thema aus der Tabuzone zu holen. In einer neuen Studie ist Einsamkeit insbesondere bei jungen Menschen zwischen 19 und 22 Jahren ausgeprägt, aber auch alte Menschen, Pflegende und Alleinerziehende gelten als gefährdet.