UN-Bericht zu Kriegsverbrechen

Stand: 12.06.2024, 13:31 Uhr

UN-Bericht zu Kriegsverbrechen

Von rbb/WDR

Sowohl Israel als auch bewaffnete palästinensische Gruppen im Gazastreifen haben laut einem UN-Bericht seit dem 7.Oktober Kriegsverbrechen begangen. Zu diesem Schluss kommt eine Kommission unabhängiger Expertinnen und Experten, die vom UN-Menschenheitsrat eingesetzt wurde. Die Kommission hat ihren Bericht heute in Genf vorgestellt. Dabei forderte die Vorsitzende des Gremiums, Pillay, die Hamas auf, die israelischen Geiseln freizulassen. Geiselnahme sei ein Kriegsverbrechen, so Pillay. Israel rief sie auf, die Militäraktion im Gazastreifen zu beenden. Zu den Kriegsverbrechen Israels zählt die Kommission unter anderem das Aushungern der Bevölkerung als Mittel der Kriegsführung.