SPD SPRICHT SICH FÜR PFLICHTVERSICHERUNG AUS

Stand: 04.06.2024, 14:28 Uhr

SPD SPRICHT SICH FÜR PFLICHTVERSICHERUNG AUS

Von rbb/WDR

Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich noch einmal für eine Pflichtversicherung gegen sogenannte Elementarschäden ausgesprochen. Der Parlamentarische Geschäftsführer Fechner hat das im rbb24 Inforadio damit begründet, dass extreme Wetterereignisse wie das aktuelle Hochwasser zunehmen. Dagegen müssten sich die Menschen absichern können. Fechner widersprach der Kritik der FDP, wonach eine Pflichtversicherung viele Haushalte finanziell stark belasten würde. In anderen europäischen Ländern gebe es solidarische Modelle zu vertretbaren Kosten, so Fechner. Der Eigentümerverband Haus und Grund fordert dagegen, mehr zu tun, damit Schäden gar nicht erst entstehen. Verbandspräsident Warnecke hat sich im rbb24 Inforadio unter anderem für ein Verbot ausgesprochen, in Überschwemmungsgebieten zu bauen.