Live hören
Jetzt läuft: Somos Dos von Bomba Estéreo

Menschenrechtler kritisieren britische Asylverschärfung

Stand: 17.01.2022, 17:55 Uhr

Menschenrechtler kritisieren britische Asylverschärfung

Von rbb/WDR

Menschenrechtsexperten haben das geplante britische Gesetz zur Eindämmung der Migration kritisiert. Großbritannien verletze damit internationales Recht, schrieben mehrere Sonderberichterstatter des UN-Menschenrechtsrats am Freitag. Damit werde der Schutz von Menschen, die Schleppern zum Opfer fielen, untergraben. Außerdem setze es Migranten und Asylsuchende Ausbeutung aus. Das Gesetz sieht vor, dass künftig Menschen, die illegal ins Land eingereist sind, strafrechtlich härter verfolgt werden können und bei der Beurteilung eines Asylantrags schlechter gestellt werden als legal Eingereiste. Migranten, die Großbritannien per Boot über den Ärmelkanal erreichen wollen, sollen aus britischen Gewässern zurückgedrängt werden dürfen.