Proteste bei Hausräumung von Palästinensern in Ost-Jerusalem

Stand: 17.01.2022, 17:54 Uhr

Proteste bei Hausräumung von Palästinensern in Ost-Jerusalem

Von rbb/WDR

Bei einer Hausräumung im umstrittenen Viertel Scheich Dscharrah in Ost-Jerusalem ist es zu Protesten gekommen. Wie die israelische Polizei am Montag berichtete, verschanzte sich eine Gruppe junger Menschen mit einer Gasflasche und brennbarem Material in dem Haus einer palästinensischen Familie. Eine Gruppe von Verhandlern versuche im Moment, die Lage zu deeskalieren. Palästinensische Medien berichteten stattdessen, der Vater der Familie drohe, sich mit dem Haus in Brand zu setzen. Für massive Spannungen hatte im vergangenen Jahr der Streit um die Häuser von sieben palästinensischen Familien in dem Viertel gesorgt. Jüdische Gruppen haben Besitzansprüche an die Grundstücke angemeldet. Aktuell muss das Höchste Gericht Israels entscheiden, was mit den Häusern passiert. Den Streit darüber nannte die im Gazastreifen herrschende Hamas als einen Auslöser für massiven Raketenbeschuss auf Israel im Mai vergangenen Jahres. Diesem folgte ein elftägiger bewaffneter Konflikt zwischen beiden Seiten.