Live hören
Jetzt läuft: Monkey Boy von Ibaaku

Assad ruft die Kurden zum gemeinsamen Kampf auf

Assad ruft die Kurden zum gemeinsamen Kampf auf

"Wir stehen in Syrien einem gemeinsamen Feind gegenüber", heißt es im Aufruf des syrischen Verteidigungsministeriums. Kurden und Araber müssten sich angesichts der "türkischen Aggression" vereinen, um "jeden Zentimeter der geliebten syrischen Gebiete wiederherzustellen". Die Türkei war am 9. Oktober in Nordsyrien einmarschiert, um die Kurdenmiliz YPG zu vertreiben, die sie als Terrororganisation betrachtet. Seit zwei Tagen kommt es zu Zusammenstößen zwischen der türkischen und der syrischen Armee. Staatliche Medien in Syrien berichten von schweren Kämpfen nahe der Stadt Ras al Ain unmittelbar an der türkischen Grenze. Aus der Türkei werden die Gefechte bislang nicht bestätigt. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will in einem 30 Kilometer tiefen und über 400 Kilometer langen Streifen direkt an der Grenze auf syrischem Gebiet eine "Sicherheitszone" einrichten - mit russischer Billigung. Das mit Russland verbündete Syrien sieht darin jedoch eine "Besetzung".

Stand: 31.10.2019, 12:48