Live hören
Jetzt läuft: NEU Ilhéus (Nu Bai) von Dino D'Santiago

Gefechte in syrischem Flüchtlingslager – Zwei IS-Anhängerinnen tot

Gefechte in syrischem Flüchtlingslager – Zwei IS-Anhängerinnen tot

Bei Unruhen und Gefechten in einem Flüchtlingslager im Nordosten Syriens sind mindestens zwei Anhängerinnen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) getötet worden. Eines der beiden Opfer kam bei Schusswechseln zwischen IS-Extremistinnen und Fraueneinheiten der kurdischen Sicherheitskräfte in dem Lager Al-Hol ums Leben, wie die kurdische Nachrichtenseite Hawar berichtete. Dabei seien auch sieben IS-Frauen verletzt worden. Demnach brachen die Gefechte aus, als die kurdischen Sicherheitskräfte gegen Geheimgerichte der Terrormiliz vorgingen. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) erklärte, Sicherheitskräfte seien mit Gewalt gegen Proteste ausländischer Frauen und Kinder in einem isolierten Teil des Lagers vorgegangen. Vier Frauen seien mit Schusswunden behandelt worden. Angesichts der fürchterlichen Lebensumstände und der begrenzten Versorgung mit humanitärer Hilfe seien Proteste zu erwarten. In dem von syrischen Kurden kontrollierten Flüchtlingslager Al-Hol leben nach UN-Angaben fast 70.000 Menschen, die meisten von ihnen sind Frauen und Kindern. Die humanitäre Lage in Al-Hol ist Hilfsorganisationen zufolge dramatisch.

Stand: 01.10.2019, 17:40