Live hören
Jetzt läuft: Kenke Corner (Poirier Remix) von Guts feat. Samito

Marokkanische Journalistin soll ins Gefängnis

Marokkanische Journalistin soll ins Gefängnis

Hajar Raissouni ist wegen einer "illegalen Abtreibung" und einer außerehelichen Beziehung zu einem Jahr Haft verurteilt worden. Das hat ein Gericht in Rabat entschieden. Die Verurteilte weist alle Vorwürfe zurück. Die 28-Jährige bestritt, dass sie eine Abtreibung habe vornehmen lassen. Laut eigener Aussage wurde sie wegen innerer Blutungen behandelt. Es handele sich bei ihrem Fall um einen "politischen Prozess", sagte Raissouni. Am 31. August war die Journalistin beim Verlassen einer Klinik in der marokkanischen Hauptstadt Rabat festgenommen worden. Ihre Anwälte plädierten während des Prozesses auf Freispruch. Raissouni‘s Frauenarzt wurde zu zwei Jahren Haft, ihr sudanesischer Verlobter zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. Ein Anästhesist bekam eine einjährige Bewährungsstrafe, ein Arzthelfer acht Monate auf Bewährung.

Stand: 01.10.2019, 17:39