Live hören
Jetzt läuft: Bei dir von Kummer

Eindeutige Altersangabe erleichtert Polizei und Justiz die Arbeit

Eindeutige Altersangabe erleichtert Polizei und Justiz die Arbeit

Viele junge, unbegleitete Flüchtlinge machen sich gegenüber den Behörden hierzulande jünger, als sie sind. Es sprach sich herum, dass jene, die unter 18 sind, besonderen Schutz genießen, etwa vor Abschiebung, und dass sie eine aufwendige Betreuung erhalten, die laut Deutschem Städte- und Gemeindebund pro Minderjährigem etwa 5000 Euro monatlich kostet. Wie hoch der Anteil der falschen Angaben ist, konnte bisher nur geschätzt werden. Jetzt wurden in einer Studie des Instituts für Rechtsmedizin in Münster knapp 600 Zweifelsfälle untersucht. Ergebnis: 40 Prozent gaben sich als jünger aus. Im Saarland, wo es schon seit Längerem eine Begutachtung durch Fachleute gibt, sind es rund 50 Prozent.

Stand: 19.09.2019, 15:09