Live hören
Jetzt läuft: Telepatía von Kali Uchis
Martin Freeman als Chris Carson in "The Responder"

Glotz und Gloria - Der COSMO Serien-Podcast

Korrupte Polizeiarbeit in "The Responder" und "We own this city"

Stand: 29.04.2022, 09:00 Uhr

Jörn bringt in dieser Folge die britische Serie "The Responder" mit Martin Freeman mit, die alle Zutaten eines Copthrillers hat, aber eher ein Psychogramm eines Mannes am Ende ist. Emily hat sich für die auf wahren Geschichten beruhende Serie "We own this city" entschieden, die quasi die echten Entwicklungen in Baltimore nach "The Wire" erzählt.

Von Emily Thomey & Jörn Behr

Korrupte Polizeiarbeit in "The responder" und "We own this city"

COSMO Glotz & Gloria 29.04.2022 50:22 Min. Verfügbar bis 28.04.2027 COSMO


Download

[ab 0:57] "The Responder"

Chris ist "first responder" der Nachtschicht bei der Polizei in Liverpool, ist also der Erste bei Tatorten, Beschwerden oder Todesfällen. Die jahrelange Arbeit mit Nachbarschaftsstreits, Junkies, Blut und Angriffen hat ihn so zermürbt, dass er Hilfe bei einer Psychotherapeutin sucht. Als er nicht ganz unschuldig in eine Drogengeschichte verwickelt wird, wird alles nur noch schlimmer.

Hohe Schauspielkunst

Martin Freeman ("Sherlock", "Herr der Ringe") ist ein Schauspielgott! Das habe ich jetzt nochmal deutlich gemerkt. Wie er Stärke, Verletzlichkeit, Existenzkampf, Härte, Emotionalität und Humor in seiner Figur vereint, finde ich extrem beeindruckend. Die Kamera kriecht manchmal fast in ihn rein, seine Verzweiflung ist spürbar – und auch die anderen, deutlich unbekannteren Schauspieler:innen sind sehr gut.

Nonverbale Verzweiflung

Für Emily ist die Serie mehr Psychogramm als Copthriller, sie lobt die Kunstfertigkeit der Kamera und ich freue mich, dass man ein Kopfkratzen und damit auch die Ratlosigkeit hören kann. Ich freue mich schon auf die bereits bestellte zweite Staffel.

[ab 23:20] "We own this city"

Die Serie erzählt von einer Taskforce der Polizei in Baltimore, die eigentlich für mehr Ordnung auf der Straße sorgen sollte, sich dabei aber selbst die Taschen voll gemacht und ihre Macht zigfach missbraucht hat, sodass ihre Mitglieder mittlerweile für viele Jahre im Gefängnis sitzen.

Korruption im Dokustyle

Weil "We own this city" viele Figuren hat und in verschiedene Jahre springt, ohne explizit darauf hinzuweisen, habe ich erstmal ein bisschen gebraucht, um durchzublicken. Emily war direkt angefixt vom dokumentarischen Stil der Serie, die ja gewissermaßen erzählt, wie es in einer Stadt weiterging, nachdem die dortige Polizeiarbeit durch eine andere Serie in den Fokus geraten war: "The Wire".

Begrenzte Erzählung

Autor und Ex-Polizeireporter David Simon hatte damals wie auch heute die Finger mit im Spiel, nur wird die neue Serie nicht so ausufernd erzählt werden wie der hochgelobte Vorgänger, sondern ist als Miniserie angelegt. Schade, denn "We own this city" ist richtig gut.

Wo:

"The Responder" läuft bei Magenta TV, "We own this city" bei Sky – bisher aber nur im englischsprachigen Original. "The Wire" ist ebendort und bei verschiedenen Video-On-Demand-Anbietern zu finden.

Kontakt zu Emily und Jörn:

Facebook.com/cosmo_ard
E-Mail: glotzundgloria@wdr.de
Whatsapp: 0172 5678 566