Live hören
Jetzt läuft: No soy del valle von Quantic Presenta Flowering Inferno

Serien-Podcast: "Succession" und "The Morning Show" – Wie funktionieren die Medien?

Screenshot: "The Morning Show"

Glotz und Gloria - Der COSMO Serien-Podcast

Serien-Podcast: "Succession" und "The Morning Show" – Wie funktionieren die Medien?

Von Jörn Behr

Jörn und Emily gucken in dieser Folge hinter die Kulissen von Medienunternehmen. Im dramasoapigen "Succession" streitet sich eine dysfunktionale Familie um die Macht, "The Morning Show" greift die #metoo-Debatte auf. Emily erzählt außerdem von ihrem Gastauftritt in einem anderen Podcast, in dem es um ihre persönlichen Serienhighlights 2019 ging. Jörn hatte auch eines und außerdem einen Traum mit einem Serienstar. Emily hingegen will ihren nur verraten, wenn ihr eure Serienstartträume schreibt. Also los!

"Succession" und "The Morning Show" - Wie funktionieren die Medien?

COSMO Glotz & Gloria 27.12.2019 01:00:08 Std. Verfügbar bis 27.12.2024 COSMO

Download

"Succession"

Logan Roy ist Chef eines internationales Medienkonzerns und will eigentlich an seinem 80. Geburtstag das Zepter an seinen Sohn Kendall übergeben, überlegt es sich dann aber doch anders. Der stoische Kendall, seine ehrgeizige Schwester Shiv, sein meist unverschämter, eher unfähiger Bruder Roman und der exzentrische Connor sind entsetzt und streiten fortan um die Macht, aber oft eher miteinander. Das ist oft sehr gemein, niederträchtig, ekelhaft, unfair und zynisch.

Wer diese Art von Humor und familiärem Umgang mag und wen es nicht stört, dass wirklich keine Figur sympathisch ist und pausenlos geflucht wird, wird super unterhalten. Am Ende beider Staffeln nimmt die Geschichte jeweils eine völlig unerwartete Wendung, dazwischen liegen tolle Dialoge, eine wackelige Kamera, hohes Tempo und sehr gute Schauspieler.

Was dabei der mir vorher unbekannte Jeremy Strong als Kendall besonders in der zweiten Staffel abliefert, ist sensationell. Reumütig, unterwürfig, gebrochen, kontrolliert, tieftraurig – in seinem Gesicht und an seiner Körperhaltung lassen sich alle Emotionen ablesen. Wir freuen uns sehr auf die dritte Staffel, die vermutlich im Spätsommer 2020 erscheinen soll.

"The Morning Show"

Nach fünfzehn Jahren erfolgreicher und auch privat freundschaftlicher Zusammenarbeit wird das Frühstückfernsehen-Moderatorenduo Mitch und Alex plötzlich getrennt: Mitch soll sich einiger sexueller Übergriffe schuldig gemacht haben und wird gefeuert. Alex fällt aus allen Wolken und fürchtet nun auch um ihre Karriere. Parallel macht eine Provinzreporterin auf sich aufmerksam und hinter den Kulissen des Senders rumort es gewaltig.

Die Serie glänzt mit einem guten, aufwändigen Look und großen Namen auf der Besetzungsliste. Dabei war ich sehr positiv überrascht von dem eigentlichen Romantic-Comedy-Profi Jennifer Aniston ("Friends"), die ich noch nie so gut gesehen habe, während Reese Witherspoon so großmäulig-sympathisch spielt wie in "Big Little Lies". Einzig Steve Carell ("The Office") als geschasster, übergriffiger Mitch funktioniert für mich nicht.

An ihm wird die #metoo-Debatte aufgehängt, dabei zieht die Serie auch explizit den realen Fall des Mega-Produzenten Harvey Weinstein als Vergleich heran. Leider wirkt Carell, den ich sonst sehr mag, in seiner Empörung eher lustig als überzeugend. Emily geht die Serie in der Behandlung dieses wichtigen Themas generell nicht weit genug, wir beide gucken dem Hin und Her vor und hinter der Kamera aber gerne zu. Eine zweite Staffel ist schon beschlossene Sache.

Wo:

"Succession" läuft bei Sky, "The Morning Show" bei AppleTV+.

Kontakt zu Emily und Jörn:
Facebook.com/cosmo_ard
E-Mail: glotzundgloria@wdr.de
Whatsapp: 0172 5678 566

Stand: 27.12.2019, 00:00