Live hören
Jetzt läuft: Nudes von Claire Laffut feat. Yseult

Serien-Podcast: "Undone" und "The Umbrella Academy": Wie verändere ich die Zeit?

Szene aus "Undone" - Alma im Gespräch mit ihrem verstorbenen Vater.

Glotz und Gloria - Der COSMO Serien-Podcast

Serien-Podcast: "Undone" und "The Umbrella Academy": Wie verändere ich die Zeit?

Von Emily Thomey und Jörn Behr

Emily und Jörn reisen in dieser Folge in der Zeit: Zurück mit der anspruchsvoll animierten Halbreal-Serie "Undone" und in die Zukunft mit den gebrochenen Superhelden von "The Umbrella Academy". Mit diesem beliebten Erzähltool soll der Tod eines Vaters aufgeklärt oder direkt die ganze Welt gerettet werden.

"Undone" und "the Umbrella Academy": Wie verändere ich die Zeit?

COSMO Glotz & Gloria 04.10.2019 49:35 Min. Verfügbar bis 03.10.2020 COSMO

Download

"Undone" - Ein neues Gefühl für Raum und Zeit

"Undone" erzählt die Geschichte der jungen, vom Leben gelangweilten Alma, die nach einem Autounfall plötzlich ihren Vater (Bod Odenkirk, der Saul Goodman aus "Better Call Saul") sieht. Der ist aber eigentlich seit Jahren tot und will jetzt, dass sie seinen Tod aufgeklärt, indem sie die Zeit manipuliert.

Das Besondere an der Serie ist der Look. Zuerst wurde alles normal mit den Schauspielern gedreht, in der Postproduktion wurde dann Bild für Bild auf eine bestimmte Art animiert. So erkennt man zwar Mimik, Gestik und Spielweise ganz genau, alles bekommt aber einen fantastischen, manchmal spektakulären Anstrich. Ich vermute, dass diese Vorgehensweise gewählt wurde, um Almas Sprünge in der Zeit besonders wirksam bebildern zu können. Oder wollte man Gaming- und/Oder Animé-Fans anlocken? Egal. Es funktioniert. Schön ist hierbei, wie beiläufig und normal sowohl Almas Taubheit und Hörgerät als auch die Diversität des Casts behandelt wird .Die Serie hat eine sehr natürlich spielende Hauptdarstellerin (Rosa Salazar, "Alita: Battle Angel"), sieht toll aus, ist witzig und beschäftigt sich zudem mit Trauma und menschlicher Psyche.

"The Umbrella Academy" - traumatisierte Superhelden wollen die Welt retten

Traumatisiert sind auch die Mitglieder von "The Umbrella Academy", nämlich durch ihren despotischen, extrem miesen Vater, der sie alle einst adoptierte und bis auf ein Mädchen (Ellen Page, "X-Men") zu Superhelden heranzog. Einer ist übermenschlich stark und hat jahrelang auf dem Mond gelebt. Eine andere beherrscht Gedankenmanipulation und ist Filmstar geworden; ein weiteres Geschwisterkind kann in der Zeit reisen. Exakt jenes Kind will jetzt verhindern, dass in acht Tagen die gesamte Welt in Schutt und Asche liegt. Dafür braucht er aber die Hilfe seiner Geschwister, die als Erwachsene nichts mehr miteinander zu tun haben.

Ja, schon wieder schauen wir gebrochenen Superhelden zu, die zudem noch von zwei Killern gejagt werden, die aussehen wie aus einem Tarantino-Film geliehen. Doch auch hier ist der Look umso überzeugender. Die herausragende Figur trägt Kniestrümpfe und Schuluniform und wird toll gespielt von einem mittlerweile sechzehnjährigen (Newcomer Aidan Gallagher), das riesige Elternhaus ist ein eigentliches Kinderparadies mit Dauer-Dimmlicht, der sprechende Butleraffe oder die Robotermutter fügen sich nahtlos ein. Natürlich gibt es aufwändig choreografierte Action, Prügeleien und Explosionen, am besten ist die Serie aber in den leiseren Momenten, wenn sie die Dynamik zwischen den Geschwistern erkundet. Das Finale, also die letzte Folge der Staffel, hat mir erzählerisch und effektmäßig zwar überhaupt nicht gefallen, eine zweite Staffel ist aber schon beschlossene Sache.

Wo:
"Undone" läuft bei Amazon Prime, "The Umbrella Academy" bei Netflix.

Kontakt zu Emily und Jörn:
Facebook.com/cosmo_ard
E-Mail: glotzundgloria@wdr.de
Whatsapp: 0172 5678 566

Stand: 04.10.2019, 00:01