Live hören
Jetzt läuft: Freddo von Godblesscomputers

Jodie Whittaker in "Trust me" und "Broadchurch"

Szenenbild aus der Serie "Trust me" - Jodie Whitaker als Ärztin Dr. Ally Sutton

Glotz und Gloria - Der COSMO Serien-Podcast

Jodie Whittaker in "Trust me" und "Broadchurch"

Jodie Whittaker ist eine der angesagtesten Schauspielerinnen Großbritanniens. Jörn und Emily haben sie erstmals in "Broadchurch" gesehen, der fantastischen Krimiserie um den Mord an einem Kind. In "Trust me" glänzt sie nun als Krankenschwester, die eine Identität klaut, um als Ärztin zu arbeiten. Und im Sci-Fi-Klassiker "Dr. Who" ist sie nach 55 Jahren die erste weibliche Haupdarstellerin überhaupt. Go Jodie!

Jodie Whittaker in "Trust me" und "Broadchurch"

COSMO Glotz & Gloria 08.02.2019 57:27 Min. COSMO

Download

"Trust me"

Als Krankenschwester Cath in ihrem Krankenhaus in Sheffield auf Missstände aufmerksam macht, wird sie gefeuert. Ratlos, wie es weitergehen soll, besucht sie die Abschiedsparty ihrer Freundin Ally, die ihren Arztkittel an den Nagel hängt, um auszuwandern. Cath ergreift die Möglichkeit, klaut Allys Identität und Dokumente, büffelt noch mehr Medizin, bewirbt sich in Edinburgh - und ist fortan dort Dr. Ally Sutton. Wie lange kann sie faken?

Wir fiebern mit, wenn sie innerlich panisch ein Skalpell ansetzt und schwitzt, weil sie bloß keinen Fehler machen will. Wer kommt ihr auf die Schliche? Die Serie ist spannend, gut gespielt und die Story wird sehr schnell vorangetrieben. Die Atmosphäre in der Notaufnahme ist so ganz anders als in amerikanischen Krankenhausserien und die Hochstaplerstory ja gar nicht so unrealistisch. Eine geplante zweite Staffel wird ohne Haupdarstellerin Whittaker gedreht, die durch ihr Engagement als "Dr. Who" keine Zeit mehr hat.

"Broadchurch"

In einem kleinenn Küstenort in England wird die Leiche eines Jungen gefunden. Ermittlerin Ellie glaubt nicht, dass ein Dorfbewohner zu einem Mord fähig wäre, ihr vor ihre Nase gesetzer Partner Alec ist da pessimistischer. Die beiden ungleichen Beamten decken nach und nach Geheimnisse im Dorf auf und werden tief in den Fall hineingezogen. Die Serie ist durch die verschiedenen Fährten extrem spannend, bis in die kleinste Nebenrolle top gespielt und verzichtet auf den typischen englischen Regen zugunsten einer malerischen Umgebung. In der zweiten und dritten Staffel geht es um die Nachwirkungen des Falls und zwei neue, ohne den ursprünglichen Kosmos aus den Augen zu verlieren. Ein fantastisches Drama, das sich viel mit Leid und Schuld beschäftigt.

Wo:

"Trust me" (unter dem merkwürdigen deutschen Titel "Verrate mich nicht") in der ARTE-Mediathek, "Broadchurch" bei Netflix.


Kontakt zu Emily und Jörn:
E-Mail: glotzundgloria@wdr.de
Whatsapp: 0172 5678 566

Stand: 08.02.2019, 06:00