Live hören
Jetzt läuft: Por que te vas von Daniel Haaksman feat. Coco Maria

La Dame Blanche : "Ella" - Feministischer Bass-Einschlag

La Dame Blanche : "Ella"

Sound Supreme - "Ella"

La Dame Blanche : "Ella" - Feministischer Bass-Einschlag

Von Viktor Coco

Klassische Flöte und karibischer Bass ‒ die Kubanerin Yaité Rodríguez Ramos hat als La Dame Blanche ihre musikalische Identität in Paris gefunden. Auf "Ella" schlüpft die afrokaribische Künstlerin in zehn weibliche Charaktere. Ein feministisches Album gewidmet dem Kampf unterschiedlicher Frauen.

"Als es mit dem Buena Vista Social Club losging und mein Vater Songs komponierte und Konzerte spielte, war das für mich nur eine von vielen Bands. Ich realisierte den Erfolg erst, als Leute später zu mir kamen: 'Ey, dein Vater spielt Posaune und ist der musikalische Direktor beim Buena Vista Social Club!?!' und ich habe nur geantwortet 'aah, ja, klar!'", sagt Yaité Rodríguez Ramos über ihren Vater - Jesus "Aguaje" Ramos -, dem Posaunisten und musikalischen Leiter vom Buena Vista Social Club.

La Dame Blanche : "Ella"

COSMO Sound Supreme 21.09.2020 02:37 Min. Verfügbar bis 21.09.2021 COSMO

Die Freiheiten von Rap

Aufgewachsen ist Yaité Rodríguez Ramos in der kubanischen Tabakprovinz Pinar del Río, wo sie vom Kindesalter an Flöte spielen lernte und darin klassisch an einer renommierten Musikhochschule in Havanna ausgebildet wurde. Später ging sie nach Paris, spielte in Jazz-Orchestern wie dem Grand Orchestre du Splendid und sang in Salsa-Bands. Aber zur Überraschung ihres Vaters orientierte sie sich mit Ende 30 neu und entschied sich für eine Karriere im Hiphop. Beeinflusst von der Kultur der französischen Hauptstadt, lernte sie die Freiheiten von Rap kennen. "Im Rap muss man nichts verstecken. Es gibt genügend Raum, um vollständige Gedanken auszudrücken. Man kann Dinge langsamer, schneller oder mit besonderer Energie äußern. Und da ich aus einer Musiker-Familie mit großartigen Sängern und Sängerinnen komme, wollte ich mich mit dem Rap etwas absetzen."

Mix aus Reggaetón, Rap und Balladen

Als La Dame Blanche hat die energetische Afrokubanerin ihre eigene musikalische Identität gefunden: ein basslastiger, karibischer Mix aus Reggaetón und Rap mit Gesang zwischen Balladen und Son Cubano. Ihr viertes Album heißt nun "Ella" ("Sie"). "Als ich die ersten Songs aufgenommen hatte, stellte ich fest, dass es vor allem um Frauen ging. Ich bin zwar keine extreme Aktivistin, aber ich bin Feministin und dieses Album widme ich den Frauen."

Die Zweiflerin, die Verurteilte, die Misshandelte

Auf Beats ihres Produzenten Babylotion spielt La Dame Blanche selbst die Flöte und singt oder rappt über zehn weibliche Persönlichkeiten - darunter die Zweiflerin, die Verurteilte oder die Misshandelte. "In allen zehn Frauen ist auch etwas von mir. Denn es sind Themen, die mich verletzt oder berührt haben. Vielleicht habe ich nicht alles selbst erlebt. Aber es schmerzt dennoch zu wissen, was alles passiert. Die Gewalt tut weh, der Missbrauch tut weh, die Belästigung. Hinter jeder dieser zehn Frauen steckt sicherlich auch ein Stück von mir."

Stand: 20.09.2020, 00:00