Live hören
Jetzt läuft: Tutto questo mare von Mario Venuti

"The solution is restless" - Kollaboration statt universeller Lösung

Joan as Police Woman/Tony Allen/Dave Okumu – "The solution is restless", Cover

Joan as Police Woman/Tony Allen/Dave Okumu: "The solution is restless"

"The solution is restless" - Kollaboration statt universeller Lösung

Von Amy Zayed

"The solution is restless" hat Joan as Police Woman mit niemand anderem als dem verstorbenen Afro-Beat-Drummer Tony Allen und dem Gitarristen Dave Okumu aufgenommen.

Joan Wasser kennt man besser unter dem Namen Joan as Police Woman. Und wenn man Fan ihrer Musik ist weiß man, dass sie sehr gern herumexperimentiert. Zwei Alben mit Coversongs hat sie schon veröffentlicht. Sie hat mit unzähligen Künstlern zusammen gearbeitet. Unter anderem mit den Gorillaz und Mastermind Damon Albarn. 

Joan as Police Woman/Tony Allen/Dave Okumu: "The solution is restless"

COSMO Sound Supreme 22.11.2021 02:45 Min. Verfügbar bis 22.11.2022 COSMO


Spontanität ist der Schlüssel

März 2019. In einer Kirche in Leytonstone, einem abgelegenen Stadtteil von London. Es geht geschäftig zu. In jedem Raum der Kirche und in den Schuppen, die zum Gebäude gehören, sind Studios und Instrumente aufgebaut. Damon Albarn, Paul Simonon, Michael Kiwanuka, African Boy, Afro-Beat-Drummer Tony Allen und eben auch Joan Wasser alias Joan as Police Woman laufen rum, probieren sich in verschiedensten Konstellationen in Jam Sessions aus. Genau dort wird die Idee zum Gemeinschaftsprojekt "The solution is restless" geboren.
Herausgekommen sind zehn Tracks, die ein bisschen an einen Soundtrack erinnern. Manchmal getragen, manchmal verspielt, mit Soundschnipseln und Gesprächsfetzen aus dem Studio. Die groovy Konstante: Tony Allens unverkennbares Schlagzeug.

Das Geräusch von Stille und Sirenen

Textlich geht es um Liebe, Selbstakzeptanz und Selbstkritik. Aber auch Corona spielt eine Rolle auf dem Album. Als immer mehr Menschen in Joans Umfeld das Virus bekommen und manche daran sterben, lässt sie ihre Trauer in der Musik freien Lauf. Unter anderem auf dem Song "Get my bearings", auf dem auch Damon Albarn mitsingt. Und auch Tony Allen erlebt das Album nicht mehr.

Letzter Trommelwirbel für Tony Allen

"Ich war im Studio, als ich den Anruf bekam, dass Tony Allen gestorben ist", erinnert sich Joan Wasser. "Einige Wochen vorher war mein Mentor, der Produzent Hal Wilner, an Covid gestorben. Und dieser April war grauenvoll! Besonders, wenn man in New York gelebt hat. Damals hat Corona die Menschen nur so dahingerafft! Es war niemand auf den Straßen außer den Krankenwagen und ein paar Pflegern, und die waren in Plastik gehüllt. Und man sah diese Pflegerinnen, die Menschen in Bahren aus ihren Häusern geholt haben. Die Geräusche, die ich in Erinnerung habe, sind absolute Stille und Sirenen. Und da habe ich den Song geschrieben. Er fängt an mit der Zeile: Was machst Du mit dem Rest Deines Tages? Du weißt nicht, ob die Sonne morgen wieder aufgeht“.

Musik für den Zeitgeist

"The solution is restless" versucht, den Geist einer Zeit aufzufangen, in der Liebe, Glück und Gesundheit für viele mehr denn je fragil und außer Reichweite scheinen. Joan Wasser beobachtet ihre Umgebung und beschreibt, was sie sieht. Das Album soll auch dazu einladen, sich in der Grauzone zu verlieren, sagt Joan Wasser. Keine universelle Lösung, sondern ein mitreißender Vibe.

Stand: 21.11.2021, 00:00