Live hören
Jetzt läuft: Lie To Me von Noraa

Nicht dein typischer Deutschrapper

Goldroger, "Diskman Antishock"

Sound Supreme - Goldroger: "Diskman Antishock"

Nicht dein typischer Deutschrapper

Von Daniel Fernando Wahl

Goldroger schätzt androgyne Popikonen wie David Bowie, hat Mut zu Zweifeln und zeigt viele Gefühle auf seinem neuen Album. "Diskman Antishock" ist eine Reise durch seine nerdige Jugend bis in die Gegenwart, mit der er nicht weniger als die Zukunft des Deutschrap anvisiert.

Goldroger - "Diskman Antishock"

COSMO Sound Supreme 02.12.2019 02:27 Min. Verfügbar bis 01.12.2020 COSMO

Nichts ist so 90er wie die das Zusammentreffen von Rap und Rock. Bands wie Bodycount, Rage Against The Machine oder Dog Eat Dog beschallten damals Skaterampen und Moshpits rund um den Globus. 1990 ist auch das Geburtsjahr von Sebastian Goldstein aka Goldroger, der jetzt auf eine ganz eigene Art und Weise Gitarrensound und Rapflows zusammenbringt.

Like a Rockstar

Sebastian wächst erst in Bergkamen und Kamen bei Dortmund auf, ehe er mit 18 in die Malocher-Metropole zieht. Videospiele, Mangas, Punkrock und Skaten bestimmen seine Teeniezeit, Rap entdeckt er erst später für sich. 2014 gewinnt er den "Moment Of Truth"- Talentwettbewerb, ein Video-Battle-Turnier organisiert vom renommierten Splash Festival. Ein Jahr später erscheint sein Debut "Räuberleiter", das noch nach klassischem Boom Bap Rap klingt. Mit seinem Album "Avrakadavra" entwickelt er sich und seinen Sound weiter und macht Köln zu seiner neuen Homebase. Zusammen mit dem Produzententeam Dienst & Schulter findet er kongeniale Partner, denn Moritz von Dienst & Schulter ist ausgebildeter Jazz-Gitarrist und verziert die Kopfnicker-Beats mit verträumt gezupften Melodien oder drückenden Riffs. Goldroger mischt den Sound seiner Jugend jetzt mit vertrackten Raps und melodischem Singsang.

Emo Swag

Die Teenagerzeit spielt auch eine zentrale Rolle auf der Single "Lavalampe Lazer", bei der er sich auf einem leiernden Gitarrenloop nochmal an Bands wie The Offspring und nächtliche Kiff-Sessions im Park erinnert. Auf "Coup De Grace" wiederum beschreibt seine zerstörerische Beziehung zum grünen Kraut. Drogen-Metaphern benutzt er auf "Speedball Drive" - das Gemisch aus Kokain und Heroin dient als Metapher für seine Unersättlichkeit. Im Hintergrund schunkelt dazu ein gemächlicher 80er-Rockbeat. Bei "Halt" experimentiert Goldie mit 2Step-Beats. Das Lied kritisiert den Wunsch einiger Menschen, die Uhr zurückzudrehen. Nach sieben Stücken und 21 Minuten ist "Discman Antishock" viel zu schnell vorbei, doch die "Diskman"-Saga geht bald weiter. Das Mini-Album ist der erste Teil einer Trilogie, der zweite Teil ist für Frühjahr 2020 angekündigt.

Stand: 02.12.2019, 00:00