Mona Neubaur

Playlist zur #LTWNRW22

Die Politische Playlist von... Mona Neubaur (Grüne)

Stand: 11.05.2022, 06:00 Uhr

Mona Neubar (Grüne) liebt laute Gitarren, deshalb ist ihre Politische Playlist eine reine Indie-Rock-Liste geworden. Ganz nach dem Motto: Das Riff schlägt den Inhalt.

Von Noelle O'Brien-Coker

Für die NRW-Landtagswahl haben wir Politiker:innen der Landtagsparteien gefragt, welche drei Songs sie und ihre Politik am besten zum Ausdruck bringen. Denn im Wahlkampf soll Musik positive Gefühle wecken und die Botschaften der Kandidierenden transportieren. Doch wie gut kennen sie sich in der Popkultur aus? Und wie vermitteln sie damit ihre politischen Ziele? Diesen Fragen gehen wir zusammen mit unseren Kolleg:innen der WDR Landespolitik auf den Grund: Im ausführlichen Gespräch mit den Kandidierenden im RheinBlick Podcast und im COSMO Playlist Check.

Hier ist die Politische Playlist von Mona Neubaur, der Vorsitzenden und Spitzenkandidatin der Grünen in Nordrhein-Westfalen:

  • The Thermals – "Here's Your Future"
  • Patti Smith – "People Have The Power"
  • Pixies – "Where Is My Mind"

Die Politische Playlist: Mona Neubaur (Grüne)

WDR RheinBlick 11.05.2022 21:34 Min. Verfügbar bis 11.05.2023 WDR Online


Download

The Thermals – "Here's Your Future"

Mona Neubaur liebt Indierock. Angeführt wird ihre gitarrenlastige Playlist von der US-Band The Thermals. "Here’s Your Future" ist ein satirischer Song gegen christlichen Fundamentalismus. Mit Religion hat die gebürtige Bayerin Neubaur aber kein Problem. Sie hat es allein auf die Gitarren abgesehen: "Das Riff zählt mehr als der Text an der Stelle. Weil das Treibende so groß ist, fängt man an mitanzupacken". Wo genau Neubaur mitanpackt, falls die Grünen in die Regierung kommen, verrät sie aber lieber nicht. "Ich mache die Spitzenkandidatur nicht, um irgendein Amt zu kriegen". Nur keine falsche Bescheidenheit!

Patti Smith – "People Have The Power"

Dem Volk widmet die Spitzenkandidatin der Grünen NRW ihren zweiten Song: "People Have The Power" von der Godmother of Punk Patti Smith. Im Gegensatz zu ihren männlichen Konkurrenten bringt Neubaur also endlich auch eine Frau als Solo-Act auf die Politische Playlist. Smith selbst lässt sich zwar partout nicht als Maskottchen für Feminismus einspannen, engagiert sich aber fürs Klima. Und bei Grünen Kernthemen setzt Neubaur wiederum auf die Macht des Volkes. "Wie viel ich angesprochen werde: 'Frau Neubaur, bitte sorgen Sie dafür, dass ich einfach erneuerbare Energien beziehen oder produzieren kann.' Gerade beim Klimaschutz gibt es eine hohe Bereitschaft mitzumachen."

Pixies – "Where Is My Mind"

Dass laute Gitarren für Neubaur nicht nur eine motivierende, sondern auch eine beruhigende Wirkung haben, zeigt sie mit dem Pixies-Klassiker "Where Is My Mind": "Den höre ich regelmäßig, wenn ich klarkommen muss in durchaus stressigen Zeiten als Berufspolitikerin. Dafür ist der Song einfach toll". Neubaur liefert damit also die einzige Liste mit umfassender Frauenbeteiligung - ob beim Gesang oder auch am Bass wie bei den Pixies. Nur in Sachen Aktualität ist sie den anderen Kandidierenden nicht so viel voraus: "Was gute Indie-Musik betrifft, hänge ich in der Vergangenheit, das stimmt schon“.