Ina Brandes

Playlist zur #LTWNRW22

Die Politische Playlist von... Ina Brandes (CDU)

Stand: 12.05.2022, 18:53 Uhr

Die NRW-Verkehrsministerin und CDU-Politikerin putscht sich mit 80er-Jahre-Rock für den Wahlkampf auf, wird mit Powerballaden philosophisch und denkt, dass Politik gut den Teamgeist von Fußballhymnen vertragen könnte.

Von Christian Werthschulte

Für die NRW-Landtagswahl haben wir Politiker:innen der Landtagsparteien gefragt, welche drei Songs sie und ihre Politik am besten zum Ausdruck bringen. Denn im Wahlkampf soll Musik positive Gefühle wecken und die Botschaften der Kandidierenden transportieren. Doch wie gut kennen sie sich in der Popkultur aus? Und wie vermitteln sie damit ihre politischen Ziele? Diesen Fragen gehen wir zusammen mit unseren Kolleg:innen der WDR Landespolitik auf den Grund: Im ausführlichen Gespräch mit den Kandidierenden im RheinBlick Podcast und im COSMO Playlist Check.

Hier ist die Politische Playlist von Ina Brandes, NRW-Verkehrsministerin und CDU-Politikerin

  • Survivor – "Eye of the Tiger"
  • Pur Harmony – "You’ll never walk alone"
  • U2 feat. Mary J. Blige - "One"

Die Politische Playlist: Ina Brandes (CDU)

WDR RheinBlick 13.05.2022 23:49 Min. Verfügbar bis 13.05.2023 WDR Online


Download

Survivor - "Eye of the Tiger"

Im Wahlkampf von CDU-Politikerin Ina Brandes läuft die 80er-Jahre-Motivationshymne schlechthin: "Eye of the Tiger" von Survivor. Mit dem Titelsong von "Rocky III" baut sich der ehemalige Champ in der Box-Saga nach einer harten Niederlage wieder auf - so wie die NRW-CDU. "Mich motiviert dieser Song eigentlich immer", sagt Brandes, "aber natürlich haben wir nach der Bundestagswahl einiges damit zu tun gehabt, uns wieder zu sortieren und unsere Kräfte zu bündeln. Das ist uns aber natürlich sehr gut gelungen." Auch ansonsten passt "Eye of the Tiger" perfekt zur Ideologie der Konservativen. Schließlich geht es im Song darum, sich selbst mit purem Siegeswillen aus eigener Kraft an die Spitze zu bringen.

Pur Harmony – "You’ll never walk alone"

Auch eine Spitzenpolitikerin wie Ina Brandes muss zugeben, dass man im Team manches leichter schafft. Deshalb hat die gebürtige Dortmunderin auch einen Fußballsong in ihre Playlist aufgenommen: "You’ll never walk alone" in der Version von ihrem Lieblingsverein, dem BVB. "Man findet Unterstützung, man findet Hoffnung auf dem Weg, auch wenn der schwierig sein mag", sagt die CDU-Politikerin. Als Stadionhymne hat der BVB "You’ll never walk alone" übrigens geklaut - vom FC Liverpool. Aber damit dürfte Ina Brandes kein Problem haben: Die Idee zum NRW-Fahrradgesetz, auf das die Verkehrsministerin sehr stolz ist, hatte ja auch jemand anderes: die Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad".

U2 feat. Mary J. Blige – "One"  

Der letzte Song in der Politischen Playlist von Ina Brandes ist die Powerballade "One" von U2 und Mary J. Blige. Denn von der R&B-Diva ist sie großer Fan. "We’re one, but we’re not the same", singt Mary J. Blige – eins sein, aber nicht gleich. Ina Brandes versteht das so: "Wir sind eine Gesellschaft. Wir sehen alle gleich aus, aber wir sind eben sehr unterschiedlich. Wir haben unterschiedliche Bedürfnisse und die muss man gerade politisch natürlich auch berücksichtigen und Politik für alle Menschen machen und nicht nur für welche mit bestimmten Hintergründen oder Bedürfnissen." Mary J Blige meinte mit ihrer Version von "One" aber genau das Gegenteil: Sie hat das Lied dem Kampf gegen Rassismus gewidmet.