Der Soundtrack von… Y'akoto - der Podcast

Y'akoto, Ausschnitt aus dem Cover der LP "Mermaid Blues"

Die Meerjungfrau des Soul

Der Soundtrack von… Y'akoto - der Podcast

Von Adrian Nowak/Johannes Paetzold

Wie eine Meerjungfrau schwimmt sie zwischen den Welten. Die Soulsängerin Y'akoto ist zwischen Westafrika und Hamburg aufgewachsen, seit 2011 verzaubert die 29-Jährige ihre Fans mit organischem Soul, erdigem Blues und sanften Balladen. Im Soundtrack spricht Y'akoto über musikalische Vorbilder wie Miriam Makeba und Destiny's Child, ihr neues Album "Mermaid Blues" und darüber wie Afrika sie inspiriert.

Revolution, Reggae und Hustling

Y'akoto ist 1988 in Hamburg zur Welt gekommen, bürgerlich heißt sie Jennifer Yaa Akoto Kieck. Ihr Vater ist ein Musiker aus Ghana, ihre Mutter eine deutsche Politologin. Y'akoto verbrachte einen Teil ihrer Jugend in Ghana, Kamerun, Togo und dem Tschad. Als sie 13 war zog ihre Familie nach Hamburg. Der Durchbruch gelang Y'akoto 2011 mit der EP "Tamba", in dem Titelstück ging es um einen Kindersoldaten.  Im ersten Teil ihres persönlichen Soundtracks erzählt sie von ihren ersten Erinnerungen an Musik und was ihre Eltern gesagt haben, als sie beschlossen hat Musikerin zu werden.

Soundtrack von... Y'akoto - Vorstellung

COSMO Soundcheck | 03.04.2017 | 05:23 Min.

Von starken Frauen und fetten Beats

Y'akoto ist seit ihrem dreizehnten Lebensjahr musikalisch aktiv. Mit 18 begann sie eine Ausbildung als Tanzpädagogin und nebenbei spielte sie in einer Band. 2011 wurde sie im Rahmen der Radio-Sendung "Hamburg Sounds" entdeckt und trat im Vorprogramm von Erykah Badu auf. Der Soundtrack ihrer Jugend war von urbanen Clubsounds geprägt, unter anderem hat Y'akoto uns erzählt was das erste Album war, dass sie sich gekauft hat und warum Destiny's Child ihre Vorbilder waren. Außerdem erzählt sie warum sie gerade die Afrobeats-Queen Yemi Alade aus Nigeria feiert.

Soundtrack von... Y'akoto - Club Sounds

COSMO Soundcheck | 03.04.2017 | 05:28 Min.

Der Blues der Meerjungfrau

Y'akotos Debüt-Album von 2012 hieß "Baby Blues", 2014 kam "Moody Blues" und vor kurzem ist "Mermaid Blues" erschienen. Das elf Stücke starke Album schwankt zwischen schwermütigem Schunkel-Blues, verträumten Sadé-Hommagen und leichtfüßigen Lovesongs. Denn wie die Meerjungfrau bewegt sich auch Y'akoto zwischen verschiedenen Welten - ihr Album entstand an verschiedenen Orten rund um den Globus. Y'akoto hat uns ihren Schaffensprozess geschildert, wo sie die Songs geschrieben hat und wie ihr Vater beim Songwriting mitgeholfen hat. Außerdem verrät sie uns warum jedes ihrer Alben "Blues" im Titel hat…

Soundtrack von... Y'akoto - Mermaid Blues

COSMO Soundcheck | 03.04.2017 | 06:58 Min.

Musik für alle Lebenslangen

Wir hören mit Y'akoto Musik, die sie zu ganz bestimmten Anlässen auflegt - zum Autofahren, bei Liebeskummer, oder an einem romantischen Abend zu zweit. Es geht von Travis Scotts tiefergelegten Trapsounds zu schrillen Liebesliedern von Lady Gaga, bis hin zu trippigen Sounds von Mélanie De Biasio aus Belgien. Außerdem haben wir sie gefragt, wohin sie mit einer Zeitmaschine reisen würde.

Soundtrack von... Y'akoto - Lebenslagen

COSMO Soundcheck | 03.04.2017 | 05:21 Min.

Ein musikalischer Trip  

Wir begeben uns auf einen musikalischen Trip durch die Musikwelt von Y'akoto. Y'akoto hat mit 18 Jahren ein Ausbildung als Tanzpädagogin gemacht, und hat uns von ihrer liebsten Choreographin Pina Bausch erzählt. Außerdem verrät sie uns warum Joy Denalane sie zu Tränen rührt und welches Lied auf ihrer Beerdigung gespielt werden soll.

Soundtrack von... Y'akoto - Musiktrip

COSMO Soundcheck | 03.04.2017 | 05:40 Min.

Stand: 03.04.2017, 14:30