Live hören
Jetzt läuft: Nafqot von Arat Kilo
Hindi Zahra

Die Nomadin

Der Soundtrack von... Hindi Zahra - der Podcast

Stand: 15.08.2022, 11:50 Uhr

Die Marokkanerin Hindi Zahra hat Tuareg- und Berber-Wurzeln und eine der betörendsten Stimmen der Welt.

Von Anna-Bianca Krause & Peter Krause

Ihre Songs "Beautiful Tango" und "Imik Si Mik" eroberten 2010 das Publikum über alle Grenzen hinweg, das dazugehörende Debütalbum "Handmade" bekam eine "Victoire de la Musique", brachte gleich zwei Songs in internationale Werbekampagnen und schickte sie auf eine dreimonatige globusweite Tour.

Der Soundtrack von... Hindi Zahra - der Podcast

COSMO Der Soundtrack von … 15.08.2022 55:58 Min. Verfügbar bis 15.08.2023 COSMO


Download

Die 43-Jährige ist aber nicht nur Sängerin, sondern auch Musikerin, Songautorin, Malerin und Schauspielerin unter anderem in "The Cut" von Fatih Akin.  Musik ist für Zahra eine Obsession, sie nahm sie mit aus einer Kindheit zwischen Nomadenleben und marokkanischer Großfamilie. Heute lebt sie zwischen Belgien, Marokko und Frankreich, die Städte Marrakesch und Essaouira sind ihre künstlerisch-musikalischen Rückzugsorte.

Hindi Zahra hat schon als junge Frau Background in HipHop- und Soulbands gesungen, wurde schon als Zwanzigjährige mit Billie Holiday verglichen, war aber weit mehr von A Tribe called Quest, Whitney Houston oder dem malischen Blues-Großmeister Ali Farka Touré beeinflusst. In ihrem Soundtrack spricht sie über die Zusammenarbeit mit der Tuaregband Tamikrest und dem Jazzsänger José James, sie erzählt davon, wie es ist in ihrer Berbersprache Tamazight zu singen und wie wichtig es war die eigene Mutter schon als Kind auf dem Tisch tanzen zu sehen und sie erklärt auch, warum sie ihr Debutalbum erst mit 30 Jahren gemacht hat.