Live hören
Jetzt läuft: Good love 2.0 von Priya Ragu

Howie Lee - "7 Weapon Series"

 Howie Lee - "7 Weapon Series"

Howie Lee: "7 Weapon Series"

Howie Lee - "7 Weapon Series"

Von Joyce Lok Teng Lee

Als Pionier des elektronischen Untergrunds in China prägt der Pekinger Produzent Howie Lee seit über einem Jahrzehnt die Szene. Auf der aktuellen EP "7 Weapon Series" beweist er, wie asiatische Klänge auf experimentelle Art mit Lofi HipHop oder Techno funktionieren können.

Der Sound von Howie Lee ist ständig anders. "The Unreasonable Song" feiert tibetische Gesänge und eine chinesische Minitrompete. In "Lotus in the Backwater" schmiegen sich Töne einer chinesischen Kniegeige und einer chinesischen Zither aneinander, die mit einem Lofi HipHop Beat gesamplet werden.

Sein eigenes chinesisches Orchester im Kopf

Traditionelle Instrumente und Gesänge aus China sind für Howie Lee essenziell in seiner Kunst: "Chinesische Instrumente sind nicht nur einfach Instrumente. Sie sind eine Metaphysik und Lehre. Gleichzeitig müssen es nicht nur traditionelle chinesische Instrument sein, die den Klang von China widerspiegeln." Er schaut klangtechnisch hauptsächlich Richtung Asien, behält aber immer die westliche Musikszene im Blick.

Die Philosophie von Howie Lee

Durch seine experimentelle Seite ist Howie Lee zum Vorbild vieler Produzenten und Produzentinnen geworden. Als Mitbegründer des Pekinger Labels Do Hits bietet er seiner chinesischen Musikgemeinschaft eine Plattform. Genauso experimentell wie seine Tracks sind auf "7 Weapon Series" die fantasievollen Songtitel, wie "The Wriggled Wind", "The Border Walking Monk" oder "The Mistranslated Silence". Howie Lee möchte den Namen aber nicht so viel Bedeutung beimessen. Denn er glaubt nicht daran, dass hinter Songs unbedingt Geschichten stecken müssen. Stattdessen lasse er die Inspirationen auf sich zukommen, da er finde, dass Songs genauso wie die Songtitel auf natürliche Weise entstehen.

Mehr als sinofuturistisch

Der Klang von Howie Lee wird auch als sinofuturistisch, beziehungsweise chinafuturistisch beschrieben. Die chinesischen Instrumente überwiegen, dennoch ist die EP diesbezüglich zu klein er das traditionelles panflötenartige Instrument Khaen, das  dem Track einen synth-ähnlichen Klang verleiht. Da die Flöte aus Bambus gemacht ist, heißt der Track "The Reflexed Bamboo". Musikalisch geht es auf der EP weiter zu "The Drained Stream" nach Indien mit einer klassischen indischen Zither. Auf "7 Weapon Series" verläuft man sich gerne mit Howie Lee, weil man einfach nicht weiß, was einen erwartet.

Stand: 18.09.2020, 15:47